29.04.14 15:20 Uhr
 1.166
 

CDU empört über Schröder-Party bei Putin: Doch auch Philipp Mißfelder war dabei

Die CDU gibt sich derzeit empört über die nachgeholte Geburtstagsfeier des Altkanzlers Gerhard Schröder bei dem russischen Präsidenten Wladimir Putin (ShortNews berichtete).

Nun kommt jedoch heraus, dass auch ein Politiker aus ihren Reihen bei dem Fest dabei war: Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Philipp Mißfelder.

Zudem nahmen Manager der Energieunternehmen Wintershall und Eon teil sowie Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering von der SPD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Party, Wladimir Putin, Gerhard Schröder, Philipp Mißfelder
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2014 15:44 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ach hätte ich was zusagen wäre ich auch da.
Nur um später billig an Gas zu kommen oder so.
Kommentar ansehen
29.04.2014 16:45 Uhr von Hallominator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eine echte Männerfreundschaft hält eben auch eine Krise im Weltfrieden aus.^^
Was anderes will mir dazu nicht einfallen, außer es geht wieder einmal um Geld.
Kommentar ansehen
29.04.2014 17:33 Uhr von usambara
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Philipp Mißfelder (außenpolitische Sprecher der CDU)
feiert mit Putin- während deutsche Offiziere in Geiselhaft pro-russischer Separatisten sitzen.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
29.04.2014 21:38 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lächerlich ist das, absolut lächerlich. Schaut euch mal die Entwicklung der Ukraine-Krise an, dann sieht man, dass Russland da ganz und gar nicht Initiator war und ist.
Kommentar ansehen
29.04.2014 23:23 Uhr von Gribbel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht in der Politik nur um Geld und Macht mithilfe von geschwätz und lügen, egal welche partei in egal welchem Land, man passt die propaganda bloß den Gesellschaftlichen strömen an und schon hat man eine prima scheindemokratie, zumindest solange genug mit ihrer Stimme das Prinzip legitimieren.
Kommentar ansehen
30.04.2014 08:38 Uhr von Jens002
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"während deutsche Offiziere...." Der Türkische Ministerpräsident war auch in Deutschland zu Gast während deutsche Nationalisten türkisch stämmige Mitbürger getötet haben.
Was hat das eine bitte mit dem anderen zu tun?
Wenn Putin und Schröder befreundet sind so ist das deren Sache. Das Schröder in einer ausländischen Firma tätig ist finde ich sehr Gut, besser als im Vorstand von RWE. So müssen ihn die Russen bezahlen. Aber wenn man natürlich immer nur die reißerischen Überschriften liest, und sonst keine Ahnung sondern nur eine vorgefertigte Meinung hat.....
Kommentar ansehen
30.04.2014 11:40 Uhr von RaphaelChristani
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Herrensocke
Besser kann man es nicht sagen!! +++++++
Kommentar ansehen
30.04.2014 12:49 Uhr von Maestro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin über den Abschaum empört der Deutschland regiert.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?