29.04.14 15:04 Uhr
 345
 

Deutsche Politik kritisiert Gerhard Schröders Geburtstagsfeier mit Wladimir Putin

Der Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat seinen 70. Geburtstag mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nachgefeiert (ShortNews berichtete).

Die deutsche Politik reagiert angesichts der aktuellen Ukraine-Krise darauf befremdet bis entsetzt und kritisiert den SPD-Politiker deshalb scharf.

Die Wortwahl reicht von "völlig unverantwortlich bis "gefährlich".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Deutsche, Wladimir Putin, Gerhard Schröder, Geburtstagsfeier
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Senator John McCain: "Ich glaube, Wladimir Putin ist ein Mörder"
Wladimir Putin über Trump: "Niemand hat geglaubt, er werde gewinnen - außer uns"
Wladimir Putin: Russland ist jedem Land militärisch überlegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2014 15:08 Uhr von kuno14
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein skandal wenn man seinen chef zum geburtstag einlädt............
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:11 Uhr von Biblio
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die deutsche Politik? Wer solln das sein?
gefährlich?unverantwortlich? Schröder ist wohl alt genug, um selbst zu entscheiden, wen er seinen Freund nennt und mit wem er seinen Geburstag feiert.

... immer diese empörten Leute, die Kulleraugen machen, wenn sie jemanden etwas tun sehen, was sie sich selbst niemals trauen würden ... meine Güte ...

und jetzt lies diesen Text von unten nach oben ;)
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:17 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Der wird doch von der CDU bezahlt...so kurz vor den Wahlen nochmal die Leute wecken, welcher Partei der Typ angehörte, die ihren Ruf verkaufte...
Kommentar ansehen
29.04.2014 16:15 Uhr von MegaTefyt82
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ist hier eigentlich noch wer der Meinung, dass bei solcher, ich nenne es mal "Kriegsgefahr", eine freundschaftliche Beziehung mehr Positives erwirken kann, als irgendwelche Sanktionen und mahnenden Zeigefinger?

Putin würde doch zehn mal eher auf einen Rat von Schröder hören, als von irgendwelchen Politikern, die Saktionen verhängen...

Naja, nur so als Gedankenanstoß...
Kommentar ansehen
29.04.2014 16:54 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach,is man puler pullerleidigt,weil Schnitzelgerd an Putin rankommt?Die sind außerhalb der politischen Idioten auf unserer Seite seit Jahren befreundet,bei einer solchen Gelegenheit dürfen die Amies und ihre Schafe gern auch mal draußenbleiben.Das Hundeschild war doch klar und deutlich am Eigang zu erkennen,somit waren die Hunde der Kriege nicht erwünscht.
Platz,Oba,Platz Angie.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Senator John McCain: "Ich glaube, Wladimir Putin ist ein Mörder"
Wladimir Putin über Trump: "Niemand hat geglaubt, er werde gewinnen - außer uns"
Wladimir Putin: Russland ist jedem Land militärisch überlegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?