29.04.14 13:28 Uhr
 2.193
 

US-Navy installiert 3D-Drucker auf Flugzeugträger

Das US-Militär setzt zukünftig auf seinen Flugzeuträgern 3D-Drucker ein. Als erster Flugzeugträger wurde jetzt die seit 1991 im Dienst befindliche U.S.S. Essex mit einem solchen Gerät ausgestattet.

Die US-Navy erhofft sich dabei eine Menge Vorteile. Zum Einen können Ersatzteile direkt an Bord ausgedruckt werden, eine kostspielige Zulieferung entfällt. Zum Anderen lassen sich Ersatzteile deutlich schneller bauen als bisher.

Die US-Navy plant zukünftig weitere Flugzeuträger mit 3D-Druckern auszustatten, um damit die Flexibilität ihrer militärischen Kriegsschiffe zu erhöhen. Neben der US-Navy setzt auch bereits die NASA auf 3D-Drucker, zum Einsatz auf der ISS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D-Drucker, Flugzeugträger, US-Navy
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2014 13:58 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
seit 1991 erbaut?noch nich fertig?man man..........
Kommentar ansehen
29.04.2014 14:16 Uhr von 3D-grenzenlos.de
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ouster: Wenn das RepRap-3D-Drucker sind, dann drucken sie vielleicht kleine Baby-Flugzeugträger, die sie dann Stück für Stück aus dem Rumpf fahren lassen und sich so vor Ort eine Kriegsflotte aufbauen! :)
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:10 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ouster

auch wenn deine Frage vllt nicht ernstgemeint war,
es reicht ja wenn man kleine Teile für das Flugzeug drucken kann.
Wenn ein Bolzen oder soetwas fehlt und erst aus Amerika eingeflogen werden muss oder vorort gedruckt wird macht das schon einen unterschied.

Aber ein ganzen Flugzeug dadrauß wäre schon hammer :p
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:48 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vlt langts um ne rakete zu drucken ;)
Kommentar ansehen
29.04.2014 18:37 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die USS Essex ist ein amphibisches Angriffsschiff und kein Flugzeugträger im herkömmlichen Sinne.
Kommentar ansehen
30.04.2014 09:04 Uhr von 3D-grenzenlos.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Muhammad: Das Impressum und Kontaktformular erreichst du, indem du auf den jeweiligen Link im Menü klickst. Kannst du uns bitte den Link von der betreffenden Seite schicken, von der aus Impressum und Kontaktformular nicht erreichbar sein sollen? Wahrscheinlich meinst du aber das Impressum und Kontaktformular von Shortnews? Darauf haben wir natürlich keinen Einfluss.

[ nachträglich editiert von 3D-grenzenlos.de ]
Kommentar ansehen
30.04.2014 10:30 Uhr von alex070
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Installiert" ist ja so ein grosses Wort dafür das sie einen Drucker gekauft und an Bord getragen haben.

Klingt ja fast so als wenn sie den Atomreaktor ausgetauscht haben ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?