29.04.14 11:23 Uhr
 3.273
 

England: Neunjähriger ist wissbegierig und ein cleverer Geschäftsmann

Ein neunjähriger Junge aus Norwich (England) verbringt seine Freizeit nicht wie die meisten Gleichaltrigen, er interessiert sich mehr für Geschichte.

Seitdem er im letzten Sommer ein Buch über Admiral Nelson las ist er fast besessen von ihm. Er verwandelte sein Zimmer in eine Art Museum, viele Erinnerungsstücke, wie ein Stück Metall von Nelson´s Flaggschiff "HMS Victory" kann der Junge mittlerweile sein Eigen nennen.

Um sich ein Stück Holz des berühmten Schiffes leisten zu können, nimmt er nun Eintritt für sein "Museum". Erwachsene zahlen rund 2,40 Euro, Kinder rund 0,60 Euro, das Familienticket ist für rund 4,80 Euro zu haben. Nebenbei hat er seinen sechsjährigen Bruder als "Sicherheitspersonal" eingestellt.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Junge, Museum, Geschäftsmann
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2014 12:51 Uhr von maxyking
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Wir haben früher bei ner alten Frau aus der Nachbarschaft Blumen gepflückt und dann Gärtnerei gespielt und sie an die alte Schachtel zurück verkauft um an Geld für Süßigkeiten zu kommen, ich hätte mich deshalb niemals als cleveren Geschäftsmann bezeichnet. Diese News ist ein weiteres Beispiel dafür das anscheinend nichts los ist auf der Welt. Ach ja in Indien finden gerade die Größten Wahlen der Menschheitsgeschichte statt mit bis zu 800 Millionen Wahlberechtigten das ist ein Ereignis nicht das ein Neunjähriger ein Buch liest.
Kommentar ansehen
29.04.2014 13:52 Uhr von xyr0x
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben im Neubaugebiet an der einzigen Straße eine Holzschranke gebaut und 20 Cent für die Durchfahrt verlangt. Ein paar Nachbarn waren sauer aber der Großteil hat uns immer was gegeben. Die Süßigkeiten waren gesichert. Und den Bauarbeitern haben wir die Brezen vom Kiosk für das doppelte verkauft :)

Hätte ich damals gewusst das ich ein genialer Geschäftsmann bin würde ich heute noch eine rottige Holzschranke hochziehen
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:15 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
danke für den scheiß!
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:55 Uhr von blade31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und wer schaut sich ein Stück Metall an? Opa Oma Mama und Papa oder? So eine Scheiss News
Kommentar ansehen
29.04.2014 17:18 Uhr von DJCray
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm....

Wenn die News in Deutschland wäre:

Am nächsten Tag würde das Finanzamt klingeln, dass hier eine gewerbliche Tätigkeit vorliegt.

Und deshalb 19% MwSt. sowie zusätzlich Einkommenssteuer plus Zinsen sowie eine Strafe fällig wären.

Wie die das in England sehen, weiß ich nicht.....

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
29.04.2014 22:40 Uhr von Un4given
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten ist der sechsjährige Bruder als Security.^^

[ nachträglich editiert von Un4given ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?