29.04.14 09:36 Uhr
 5.061
 

"How I Met Your Mother": Enthüllt - Serien-Ende sollte viel dramatischer sein

Alyson Hannigan, eine der Hauptdarstellerinnen der Serie "How I Met Your Mother", hat nun geäußert, dass das Ende der beliebten Sitcom viel dramatischer hätte ausfallen sollen. So wurde eine herzzerreißende Szene herausgeschnitten.

In dieser sollte Ted, gespielt von Josh Radnor, auf der Beerdigung seiner Frau zu sehen sein. "Ehrlich, das wäre herzzerreißender gewesen als alles, was im Finale zu sehen war. Aber dann meinten die Produzenten: Nein, das ist zu heftig", so Hannigan.

Hannigan sagte dann, dass sie genau das wolle, dass man ihr das Herz herausreißt und dann noch darauf rumtrampelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ende, Finale, How I Met Your Mother
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris in neuer Netflix-Serie zu sehen
"How I Met Your Mother"-Star Jason Segel fast vom eigenen Auto überfahren
Netflix sichert sich Rechte an "How I Met Your Mother"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2014 12:29 Uhr von Childerich
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn "How I Met Your Mother" nach drei oder vier Staffeln geendet hätte, wäre das eine tolle Serie geworden.

Leider jedoch hat die einst sympathische Sitcom das gleiche Schicksal ereilt wie so viele andere Erfolgsserien, die zugunsten der Gewinnmaximierung über ihren Höhepunkt hinaus verlängert wurden: immer dümmlichere Plots, immer extremere Charakterentwicklungen, und nun wird am Ende auch noch kräftig auf die Tränendrüse gedrückt. Naja, Hauptsache, die Quote stimmt.
Kommentar ansehen
29.04.2014 16:21 Uhr von cappie
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2014 16:35 Uhr von DrZord
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ cappie
Der Schwule hat sogar schonmal einen Arzt gespielt. Und jetzt kommts: Obwohl er in Wirklichkeit gar kein Arzt war! Unfassbar.
Kommentar ansehen
29.04.2014 16:40 Uhr von keakzzz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Harrison Ford ist in Wirklichkeit weder Archäologe noch hat er je gegen die Nazis gekämpft!
Kommentar ansehen
29.04.2014 17:29 Uhr von cappie
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wie ihr ja in meinem Kommentar lesen könnt: Für mich persönlich unglaubwürdig.

Was ihr davon haltet bleibt euch überlassen....

@ DrZord: Es gibt auch schwule Ärzte, aber keinen schwulen Frauenaufreisser. Merkst du was ?

@ keakzz: Harrison Ford ist aber glaubwürdig.
Er kann die Rolle rüberbringen.
Kommentar ansehen
29.04.2014 20:00 Uhr von DrZord
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Es gibt auch schwule Ärzte, aber keinen schwulen Frauenaufreisser. Merkst du was ? "

Nein sorry. merk nix.
Du meinst homosexuelle Menschen sollen keine heterosexuelle Rollen spielen, weil sie es nicht authentisch rüberbringen, richtig?
Und für den nächsten psychopathischen Serienkiller-Film holen wir uns einen aus der Anstalt oder was?
Achso nein... es gibt ja auch schwule Psychophaten. Jetzt hab ichs gemerkt :D

Du kannst seine schauspielerische Leistung scheisse finden, aber es damit zu begründen, dass er schwul ist, ist dämlich.
Kommentar ansehen
30.04.2014 10:15 Uhr von Enny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schön das es endlich vorbei ist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris in neuer Netflix-Serie zu sehen
"How I Met Your Mother"-Star Jason Segel fast vom eigenen Auto überfahren
Netflix sichert sich Rechte an "How I Met Your Mother"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?