28.04.14 19:21 Uhr
 1.064
 

Teisendorf: Junger Mann spart sich Überführungskennzeichen und kauft sie vom Flohmarkt

Ein auf der Autobahn A8 fahrender 18-jähriger Mann wurde wegen gestohlener Kfz-Kennzeichen gestoppt. Er gab an, er hätte die Schilder auf einem Flohmarkt erworben.

Der in Innsbruck lebende Mann hatte den Audi A3 Sportback kostengünstig im Internet gekauft und anschließend mit den österreichischen Kennzeichenschilder versehen.

Nach dem Abstellen des Fahrzeugs an der Autobahn musste der Innsbrucker auf einem Revier neben seinen Personalien eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Ferner bekommt er Anzeigen wegen Hehlerei, Kennzeichenmissbrauch und Zulassungsverstößen. Ein Abholer für ihn wurde aus Innsbruck angefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Kauf, Kennzeichen, Flohmarkt, Hehlerei
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 19:36 Uhr von LuckyBull
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Faolan, Du darfst bei dem jungen Mann nicht gleich so scharf urteilen, denn er ist ja ein Afghane.
Was denkst du, wie es bei denen bescheiden amtlich und unbürokratisch zugeht....
Kommentar ansehen
28.04.2014 23:33 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Um die Geschichte perfekt zu machen fehlt eigentlich nur noch, dass die Schnäppchenkarre aus dem Internet in Wirklichkeit nicht fahrtüchtiger Schrott ist :)
Kommentar ansehen
29.04.2014 06:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst schuld, Honk. Nummernschilder auf dem Flohmarkt kaufen....man man man

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?