28.04.14 17:41 Uhr
 2.847
 

JVA Fröndenberg: Dem Mörder von Mirco wurde per Notoperation das Leben gerettet

Zum Ende des Jahres 2010 verschwand in Grefrath (Nordrhein-Westfalen) der zehn Jahre alte Mirco spurlos. Ein Jahr später wurde ein 49 Jahre alter Familienvater als Mörder überführt und zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

Aufgrund von Herzproblemen wurde Mircos Mörder kürzlich in das Krankenhaus der Justizvollzugsanstalt Fröndenberg gebracht. Bald soll er nun zurück ins Gefängnis, dessen Ort geheim gehalten wird.

Hier wurde er einer Notoperation unterzogen und so retteten die Ärzte das Leben des 49-Jährigen. Der Mann schrammte damit kurz an einem Herzstillstand vorbei und bekam einen Bypass.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Gefängnis, Rettung, Mörder, Notoperation
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 17:57 Uhr von Tattergreis
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
Eine Kurze Frage: WARUM?
Kommentar ansehen
28.04.2014 18:00 Uhr von PakToh
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Öhhm, was soll uns die "News" jetzt sagen?

Oder ist das ein pathetischer Versuch einen Lynchmob zu entfachen?
Sorry, die Sau treib ich nicht mit durchs Dorf!
Er ist kranke, er wird behandelt - Wenn man Häftlinge krepieren lassen würde kann man anfangen welche Vergehen denn jetzt noch welche Behandlung kriegen - Einen Mörder kann man verrecken lassen, aber bloß keinen Steuersünder, die müssen dafür mit Zahnschmerzen rumlaufen und Trickbetrüger dürfen nur noch drei mal aufs Klo und kriegen keine Kopfschmerztabletten mehr oder wie?

Sicher gibt es Straftaten bei denen sich das Mitgefühl für den Täter in Grenzen hält, aber auch bei solchen Straftaten gibt es a) Zu unrecht verurteilte und b) Sind wir immer noch ein Rechtsstaat und da halte ich es für Selbstverständlich, dass auch Inhaftierte, unabhängig von irher Straftat behandelt werden - Ergo: Ist dass hier schwachsinn und keinen News!

PS: Ich geb gleich die News raus "So jung kommen wir nciht mehr zusammen!
Kommentar ansehen
28.04.2014 18:02 Uhr von Boon
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
so einen schönen abgang hat er ohnehin nicht verdient
Kommentar ansehen
28.04.2014 18:20 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die News konfus geschrieben ist....
Kommentar ansehen
28.04.2014 20:45 Uhr von Thomas66
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Tattergreis
Eine kurze Antwort darum.
Kommentar ansehen
28.04.2014 20:48 Uhr von Thomas66
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tattergreis
Der Arzt ist nun mal verpflichtet zu versuchen Leben zu retten auch wenn es einigen hier nicht passt.
Kommentar ansehen
28.04.2014 22:20 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@PakToh

Ich glaube besser kann man es nicht sagen!
Kommentar ansehen
29.04.2014 09:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Minus. Nicht wegen dem Thema, sondern der Art, wie es geschrieben ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?