28.04.14 16:17 Uhr
 2.519
 

Sonnenlicht schützt vor Hautkrebs

Es ist allgemein bekannt, das viel Sonnenlicht Hautkrebs verursachen kann. Laut neuen Erkenntnissen können Aktivitäten im Freien vor schwarzem Melanom schützen. Die Haut hat einen eigenen Schutzmechanismus, der sich bei täglicher Sonneneinstrahlung nach zwei bis drei Wochen entwickelt.

Die natürlichen Schutzmechanismen der Haut sind die UV-Schwiele und das Melanin. Die UV-Schwiele verursacht Verdickung der oberen Hautschicht. Das Melanin verursacht lang anhaltende Bräune.

Besonders Erwachsene, die als Kinder häufig draußen waren, erkranken viel seltener an Hautkrebs, so sagen die Hautärzte von den Unikliniken Ulm und Dresden. Wichtig ist, dass die Haut sich langsam an die Sonnenstrahlung gewöhnen solle, um die natürliche Schutzmechanismen aufzubauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jacekw
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schutz, Hautkrebs, Sonnenlicht, Melanom, Melanin, UV-Schwiele
Quelle: krebs-tumoren.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 16:52 Uhr von GulfWars