28.04.14 15:58 Uhr
 325
 

USA: Kirche soll Millionen zahlen, nachdem Priester Jungen missbraucht hat

Die Erzdiözese von Portland (Oregon, USA) soll Schadenersatz in Millionenhöhe zahlen, weil ein Priester einen Jungen sexuell missbraucht hatte.

Der Priester selbst war bereits im Vorjahr zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er hatte sich der Tat schuldig bekannt und sie mit seiner Trunkenheit erklärt.

Demnach hatte ein Zwölfjähriger bei ihm übernachtet. Als dieser schlief, spielte der Pfarrer mit den Genitalien des Kindes. Der Junge wachte auf und lief weg, während ihn der Pfarrer in Unterhosen verfolgte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DinNYC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Kirche, Missbrauch, Priester, Jungen
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 16:04 Uhr von blade31
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wer lässt denn sein Kind bei einem Priester übernachten?

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 18:13 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Er wird bei mir in der Hölle landen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?