28.04.14 15:38 Uhr
 267
 

Kaum Nachwuchs für die Softwarebranche in Sicht

Bei fast 70 Prozent der deutschen Softwareunternehmen führt der bestehende Mangel an Fachkräften zu häufig langfristig unbesetzten Stellen.

Die Branche beklagt, dass man aufgrund des Personalmangels sogar Aufträge ablehnen müsse. Interesse, die Stellen aus dem Ausland zu besetzen, zeigen sie aber eher nicht.

Viel mehr setzt man auf die Zusammenarbeit mit Universitäten und versucht, sich das entsprechende Personal selbst auszubilden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, Universität, Nachwuchs, Mangel, Sicht
Quelle: