28.04.14 15:30 Uhr
 399
 

US-Gericht verpflichtet Internetunternehmen zu Herausgabe von Daten im Ausland

Auch wenn ein US-Unternehmen Daten auf einem Server im Ausland liegen hat, ist es zur Herausgabe selbiger verpflichtet.

Das Bundesgericht in New York urteilte jetzt, dass Internetfirmen dem Ersuchen von Ermittlungsbehörden entsprechen müssen. Die Entscheidung widerspricht internationalem Recht.

US-Firmen können unter diesen Voraussetzungen ausländischen Kunden keine vertrauenswürdigen Dienste mehr anbieten, die vor den Behörden der USA sicher sind. IBM hatte zuvor beispielsweise ein Rechenzentrum in Deutschland geplant, wo deutscher Datenschutz greifen sollte.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Ausland, Daten, Unternehmen, US, Herausgabe
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 15:38 Uhr von pjh64
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
IBM hatte zuvor beispielsweise ein Rechenzentrum in Deutschland geplant, wo deutscher Datenschutz greifen sollte.


O der deutsche Datenschutz... Gut daß die Daten hier sicher sind, und die USA keinen Zugriff haben, und es ist auch sehr erbaulich, wie der deutsche Datenschutz immer wieder funktioniert und vor Zugriffen schützt.
Zum Beispiel wenn man als Bürger Akten über sich selbst in irgendeiner Behörde anfragt.

Kein schöner Land in dieser Zeit...*lala*

[ nachträglich editiert von pjh64 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000-Euro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?