28.04.14 15:08 Uhr
 137
 

Angry Birds-Entwickler Rovio erzielte 2013 nur noch halben Gewinn

Im Vergleich zu 2012 erzielte das finnische Unternehmen Rovio im letzten Jahr bei fast gleichbleibenden Umsatz nur noch 27 Millionen Euro Gewinn.

Allerdings wurde viel in neue Marktbereiche investiert. Neben einem Film ist eine Angry Birds-Fernsehserie geplant. Ferner wurden 300 Mitarbeiter eingestellt.

Gleichzeitig kam das Angry Birds-Rennspiel nicht ganz so gut an. Ferner hat die Umstellung von kostenpflichtigen Apps auf kostenlose Angebote mit In-App-Kaufoptionen nur verzögert Geld in die Kassen der Firma gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Entwickler, Angry Birds, Rovio
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Angry Birds" für mobiles Windows beerdigt
Verfilmung des Videospieles "Fruit Ninja" in Planung
Das neue Game "Angry Birds Action" ist da - und irgendwie auch wieder nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Angry Birds" für mobiles Windows beerdigt
Verfilmung des Videospieles "Fruit Ninja" in Planung
Das neue Game "Angry Birds Action" ist da - und irgendwie auch wieder nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?