28.04.14 12:28 Uhr
 1.563
 

Schweiz: Verteidigungsminister vergleicht Hausfrauen mit "Gebraucht-Gegenständen"

Der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer hat mit einem unglücklichen Vergleich für einen Kampfjet der Flotte geworben.

Die bestehende Flotte sei wie Gebrauchtgegenstände zu werten, so der SVP-Bundesrat.

"Wie viele Gebraucht-Gegenstände, die 30 Jahre alt sind, haben Sie noch zuhause", fragte Maurer und antwortete selbst: "Bei uns sind das nicht mehr viele, ausser natürlich die Frau, die den Haushalt schmeisst."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Verteidigungsminister, Gebraucht
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck
Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 12:33 Uhr von Berundo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
#aufschrei
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:59 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
#skandal
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:15 Uhr von Hallominator
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hatte irgendwie einen Seitenhieb auf unsere Verteidigungsministerin erwartet.^^ Schade eigentlich.
Aber ich kann die Aussage nicht einmal richtig ernst nehmen. Es ist einfach ein blöder Spruch von jemandem, der witzig sein will, mehr nicht und es wird wohl nicht beleidigend gemeint gewesen sein. Leute, regt euch nicht auf!

Edit: In der Quelle steht sogar "Frauenwitze waren schon immer sein Ding."^^

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:27 Uhr von Sirigis
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich als Frau schreie da jetzt nicht auf, zumal der gute Herr Maurer einen Tieffliegerscherz zum Besten gab, kann jedem mal passieren. Herr Maurer: üben üben üben!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?