28.04.14 11:11 Uhr
 7.963
 

Irland: Student probiert Persönlichkeitstest von Scientology aus

Die Aufmerksamkeit, die Scientology in Irland zuteil wird, beschränkt sich auf ihre Persönlichkeitstest und die Proteste von Anonymous Irland. Während die Mehrheit der Bevölkerung wenig über die Sekte weiß, ist die Auswirkung für die Betroffenen oft massiv.

Jane Fallon Griffin von der "Universtiy Times", einer Studentenzeitung, herausgebracht vom Trinity College in Dublin, stellt sich auch den 200 Fragen.

Sein Ergebniss: Der Glücksfaktor war zu niedrig, ebenso wie der Bereich Organisation und kritische Beurteilung. Anschließend wurde dann Hilfe für diese ernsthaften Probleme angeboten: Das Dianetik-Buch von Gründer L. Ron Hubbard. Der Student lehnte jedoch ab.


WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Test, Student, Scientology, Irland, Persönlichkeit
Quelle: universitytimes.ie

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 11:39 Uhr von Kingstonx
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Hab auch den Test gemacht wo bleiben die News über mich? ;)

Weiß doch jeder dass Scientology eine reine Geldmache ist.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:44 Uhr von kbot
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:04 Uhr von XenuLovesYou
 
+11 | -18
 
ANZEIGEN
#kbot

1) Stimmt, teilweise. Zu der Verteidigung darf vorgebracht werden, dass einige Textpassagen gestrichen bzw. geändert wurden.

2) Sollte sich jemand, der seit 03/2011 hier angemeldet ist und noch keine einzige News verfasst hat, sich mit solchen Aussagen zurückhalten.


#Kingstonx

Noch nicht alle wissen, dass Scientology Betrug & Geldmache ist. Aber es wird daran fieberhaft auf vielen Ebene gearbeitet. Schließlich haben wir einen Planeten zu klären. Zur klären vor Scientology :-)
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:13 Uhr von DonKorax65
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Scientology = Geld gierige Sekte!!
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:45 Uhr von XenuLovesYou
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
#dasd500

Du meinst wohl AntisEmitismus, oder?

Anyway, ein typisch Totschlagargument, das Scientology auch benützt. Die Argumentation hält nicht gegen VERBRECHEN, sei es Betrug, Misshandlung, Belästigung, oder was auch immer Stand.

Diese Erkenntnis haben dir deine dutzenden Fachbücher gebracht? Menschen vor kriminellen Betrügereien zu warnen nennst du also ´Hexenverfolgung´?
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:11 Uhr von JonnyBlue
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Wenig aussagekräftig das Ganze hier. Die Entscheidung der Studentin war aller Wahrscheinlichkeit sowieso von Anfang an klar, dass sie nichts machen wollte als den Test.
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:17 Uhr von Xenu_sucks
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ $ekten-Account dasd500

Klär doch bitte erst mal, was "Antisimitismus" (sic!) überhaupt ist, kannst es ruhig weiterin falsch schreiben, google erkennt es auch so!

Es ist aber hochinteressant, dass du von nur 100.000 $cientology-Mitgliedern sprichst, wo doch die $ekten-Propaganda ständig behauptet, es wären 8, 10 oder gar 12 Mio!
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:39 Uhr von XenuLovesYou
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
#dasd500

"Sekten sind ein Sammelbecken Unfreier die einen Herren brauchen ... Sekten leben von Menschen die Hörigkeitsabhängig sind"

Sorry, dass ist im Verlaub totaler Schwachsinn.

Menschen die Sekten, wie Scientology in die Falle gehen, wollen wachsen, ihre Geist befreien, mehr Wissen, mehr von Allem. Sie werden erst durch den Prozess der Manipulation hörig und abhängig.

Btw: Schwer vorstellbar, dass jemand der behauptet schon viele Bücher gelesen zu haben, Vortpflanzung mit V schreibt ...
Kommentar ansehen
28.04.2014 16:00 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
erst mal funktioniert das ganze nicht und es ist etwa eine gleiche Kategorie wie NLP: es ist kirminelle Manipulation von Menschen

beides sollte verklagt, verurteilt und verboten werden

es ist genauso eine Gewalt gegen Menschenrechte wie es im Fall von David Edgar Love war bzw. ist

meines Wissens nutzt Scientology NLP, es ist zuminest das erste, was mir zu NLP einfällt
Kommentar ansehen
28.04.2014 16:00 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
erst mal funktioniert das ganze nicht und es ist etwa eine gleiche Kategorie wie NLP: es ist kirminelle Manipulation von Menschen

beides sollte verklagt, verurteilt und verboten werden

es ist genauso eine Gewalt gegen Menschenrechte wie es im Fall von David Edgar Love war bzw. ist

meines Wissens nutzt Scientology NLP, es ist zuminest das erste, was mir zu NLP einfällt
Kommentar ansehen
28.04.2014 16:03 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was fällt diesen Leuten eigentlich ein:

den Opfern erst Probleme einreden, natürlich ohne jede Form von anerkannter (!) Ausbilund und dann mit irgendwelchem unbewiesenen Sch*** manipulieren...das ist Gewalt, und diese Leute haben letztlich nicht die Chance, nein zu sagen, weil sie eben gar nicht wissen, dass man versucht, sie zu manipulieren...und damit ist es eine Straftat
Kommentar ansehen
28.04.2014 16:36 Uhr von Cleary
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2014 16:42 Uhr von xSounddefense
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Aiaiai..
Also erstmal zur News: Schön. Eine Studentin hat den Scientology-Test gemacht. Und was weiter? So wirklich viel sagt das alles nicht aus, wenn man mal davon absieht, dass ihr nach dem Test ein Buch angeboten wurde. Also worum genau geht´s?

@dasd500

Was ist denn mit dir los? Du willst doch so ein hochphilosophisch aufgeklärter Mensch sein, warum dann so herablassend? Außerdem redest du irgendwie ganz wild am Thema vorbei und zu lesen, was du da vor dich hintippst, tut in den Augen weh.
Kommentar ansehen
28.04.2014 17:19 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Scientology = Geld gierige Sekte!! "

Naja das kann aber keine Begründung für Ablehnung sein. Die pressen ihre Mitglieder aus weil es zuwenige Mitglieder gibt und zuviele die davon leben wollen.

Die Kirche lebt ja auch von ihren Mitgliedern bzw. von dem was sie sich in früheren Zeiten zusammengeraubt hat.
Keiner von den "Dienern Gottes" geht arbeiten und macht die Gottesdienste in seiner Freizeit d.h. sie machen sich ein leichtes schönes Leben auf Kosten der Gläubigen. Ich denke das war auch damals als das Christentum entstand die treibende Kraft.
Kommentar ansehen
28.04.2014 17:46 Uhr von Charmy1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker
Schön auf den Punkt gebracht, super!
Kommentar ansehen
28.04.2014 19:01 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Coffeemaker,
die haben ihre Mitglieder aber schon genauso ausgepreßt, als sie nocht genügend Mitglieder HATTEN.
In solche Fällen gilt: der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht.
Es wird das mögliche Maximum abgeschöpft.
Kommentar ansehen
28.04.2014 19:13 Uhr von Xenu_sucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ dasd500 (the cult victim formerly known as goodboyfromgermany)

Du selbst bist ja das beste Beispiel dafür, wie gefährlich es ist, wenn so ein Sektenkonzern wie $cientology in deiner Psyche rumpfuscht! Sinnloses Blabla, gepaart mit den üblichen Nazi-Keulen!

"Multilinguale sind nun einmal auch intelligenter"

Wen meinst du denn damit? Dich delbst? Intelligent? LOL! Multilingual? Du bist ja nicht mal der deutschen Sprache mächtig!
Kommentar ansehen
28.04.2014 19:46 Uhr von Brem
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@ Xenu_sucks,

wenn du nichts sachliches beizutragen hast und auch keine Argumente findest, wer denkst du wird deine Beiträge gut finden?

Allenfalls diejenigen die es gar nicht interessiert und per se alle kontra sci Beiträge mit einem Minus bewerten.

Ich mag die Struktur und "Geldgier" von sci auch nicht, aber Inhaltlich haben sie etwas fürs praktische Leben zu bieten.

Natürlich ist es nicht für jeden geeignet, geht auch gar nicht, weil es für die meisten bald zu teuer wird,

Aber wer dort ein paar Kurse belegt hat und in der Lage ist das Beste für sich herauszuholen, der etwas gelernt und fürs Leben mitgenommen.

Leider gibt es nur wenige die das verstehen, dabei waren und auch etwas positives mitgenommen haben und viel zu viele die mal was gehört haben und sci grundsätzlich verurteilen ohne zu wissen warum. Mir solls egal sein, ich bin schon 20 Jahre nicht mehr dort gewesen, erinnere mich aber gerne noch an den einen oder anderen Kurs, der mir oft im Leben weiter geholfen hat.
Kommentar ansehen
29.04.2014 00:26 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Geier,
es ist immer etwas fraglich, ob das überhaupt unterschiedliche Personen sind...
Kommentar ansehen
29.04.2014 03:55 Uhr von Rainer1962
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich wirklich dafür interessiert was Scientologie mit Menschen anrichtet sollte sich mal das Buch von Renate Hartwig durchlesen, dessen Titel mir leider entfallen ist. Wer danach auch nur noch das kleinste Bischen für diese Psycho-Sekte übrig hat, dem ist nicht mehr zu Helfen.

Dies schreibe ich in dem vollen Bewußtsein mich zum Feind für diese Sekte gemacht zu haben der mit allen Mitteln bekämpft werden muß. Wäre ich in den USA müßte ich damit rechnen, daß die meinen Klarnamen rauskriegen und mich mit allen Mitteln fertigmachen.

[ nachträglich editiert von Rainer1962 ]
Kommentar ansehen
29.04.2014 08:17 Uhr von HamburgerJung200
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76

"es ist immer etwas fraglich, ob das überhaupt unterschiedliche Personen sind..."


Nein....Definitiv sind es keine unterschiedlichen Personen. Meist sind es zwei max drei Personen mit mehreren Accounts, die aus einem OSA Büro schreiben. Es soll natürlich der Eindruck erweckt werden, daß viele Scientologen oder sogenannte Neutrale hier einen Kommentar abgeben.

Wenn die Anzahl, wie in diesem Fall, der Leser sehr hoch ist, dann ist auch die Anzahl der Scientologen Kommentare auch sehr hoch. Sind die Leser nicht so viele, dann gibt es auch wenig Scientologen Kommentare. Diese Kommentare dienen dazu einfach alles herunterzuspielen, und das "negative" abzuschwächen, indem man es ins lächerliche zieht oder gar eine ganz andere Behauptung aufstellt.

Ganz sicher darf man davon ausgehen, das kein "normales Mitglied" diese Kommentare hier postet, denn es ist nicht gerne gesehen wenn man sich im Internet herumtreibt und diese, von Sicht der Organisation, negativen Dinge liest als normales Mitglied.
Kommentar ansehen
29.04.2014 08:57 Uhr von Bono Vox
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
dasd: "Fachbüchern über Zauberei, Hexerei, Alchemie"


Fachbücher LOL!
Kommentar ansehen
29.04.2014 09:38 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sollten einzelne Personen durch die hier entstandenen Diskussionen Zweifel an sich selbst entwickeln, Angst vor bösen intergalaktischen Diktatoren bekommen oder ganz einfach durch die phielen aufgedeckte Unzulänglichkaiten ihres untrainierten Geistes erschrocken sein, dann...

bietet die "Maverick Zero Kirche e.V. für besseres Wohlbefinden beim Analsex" kurz: MZKeVfbWbA Abhilfe!
Gegen einen kleinen monatlichen MitGLIEDsbeitrag helfen unsere phreundlichen Mitarbeiter(/innen) Ihnen, neue Ebenen des Bewusstseins und der sexuellen Erfüllung zu erreichen.
Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Facebook-, Mypsace-, und Geocities-Seiten oder kommen Sie direkt vorbei: Eine Filiale befindet sich gleich bei Ihnen um die Ecke.

PS: Gewinnspielteilnahme ab 18. Tauchen kann rötlich sein.

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:38 Uhr von Kostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Scientology könnte damit argumentieren, dass jemand, der den mit falschen Absichten macht, nicht gut dabei abschneiden kann. Diese Absichten hatte ich anfangs nicht. Da kam raus, dass ich Defizite hatte, aber es Hoffnung gibt, dass ich die dort beheben kann. Das Ergebnis eines Tests, den ich Jahre später dort gemacht habe, wollten die mir nicht mitteilen. Das ist wahrscheinlich nur eine Betrugsmasche.

Test können Persönlichkeiten aufzeigen. Dazu müssten dann aber erst mal Personen den Test machen, deren Persönlichkeit man kennt. Antworten Personen mit bestimmten Merkmalen übereinstimmend anderes auf bestimmte Fragen, als andere das tun, kann dies ein Indiz dafür sein, dass eine Person auch dieses Merkmal, wenn sie genauso auf die Frage antwortet. Das ist aber nicht vom Kulturwandel unabhängig und der Test müsste immer wieder darauf abgeglichen werden.
Kommentar ansehen
29.04.2014 18:42 Uhr von CrowsClaw
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ dasd500

„Ist schon echt wiederlich wie hier die meinung von anderen angegriffen wird und wie hier gehezt und beleidigt wird von echt üblen elementen.“

Verspottet trifft es eher, aber wenn man sich auch so leicht zum Ziel macht.

„bestimmte accounts sollten umgehen geschlossen werden.“

Komisch, plötzlich keine Verteidigung mehr der Meinungsfreiheit?

„sekte hin sekte her in usa ist es eine religion und die hetze gegen eine religion ist antisimitismus.“

1. Was hat die USA damit zu tun? In der News kommt Irland vor und die Situation in Deutschland ist geklärt.
2. Es ist kein Antisimitismus (Es heißt Antisemitismus).

„eine person anzugreifen die dieses offen legt und zum nachdenken anregt anzugreifen ist mehr als nur geduldeter antisimitismus.“

Wo wird hier gegen Juden gehetzt in dieser News oder in den Kommentaren?
Wie oben erwähnt, eher Spott.

„es sind faschistische antisimitische untriebe.“

Gibt es ein Synonym für Jude, welches ich nicht kenne, oder kennen Sie die Bedeutung der Wörter einfach nicht die Sie benutzten? Mich dünkt es handelt sich um Letzteres. Bitte die Definition des Wort nachschlagen.

„auch wenn einige glauben das recht zu haben eine religiöse gemeinde wie auch immer geartet angreifen zu dürfen“

Man darf aber kritisieren, Methoden aufzählen und benennen, die eben ST anwendet, aufklären, sich austauschen und auch sich über sie lustig machen.

„ich würde zwar keinsci werden doch respektiere ich den glauben anderer“

Ich würde NIEMALS dieser Sekte beitreten, aber ich finde sie einfach nur komisch. Sehr belustigend das Ganze.

„auch wenn es mir schwerr fällt und ich auch liebend gerne auf die missstände der gefährlichten sekte der welt hinweise dem katholizismus die stütze der faschisten und die massen mörder von aber hunderten millionen anders denkender und glaubender.“

Hier geht es aber um ST, sollten Sie drüber reden wollen, machen Sie ein Thema im Forum auf oder regen Sie zu Diskussionen unter entsprechenden News an. Nebenbei, ein Direkter Vergleich kann nicht gemacht werden.

Was den Rest angeht, sammeln Sie sich erst einmal und arbeiten Sie das vernünftig auf.

@ Cleary

„Also, ich war ja kürzlich shoppen und habe mir überlegt, ob ich mir neue Stiefel kaufen soll. Aber die Farbe war nicht optimal und auch vorne links hat es ein wenig gezwickt, hätte vielleicht ja auch noch eine Blase bekommen, da habe ich es lieber sein lassen mit den neuen Stiefeln. 

Na, dieser Bericht ist doch mindestens genauso spannend und interessant wie diese "News" „

Sie können gerne weiter uns über Ihr Konsumverhalten informieren und auf dem laufenden halten. Wir lesen gerne Ihre Ausführungen und haben immer ein offenes Ohr, ganz ohne Bezahlung.

„Aber irgendwie scheint ja ein unglaublicher Bedarf an Scientology-News zu bestehen. Fakt ist: Es ist eine Religion, die jedem hilft, mehr über sich selbst und sein dasein zu erfahren. Und das kann auch jeder für sich selbst herausfinden.“

Es ist keine Religion und sie hat auch nicht die Aufgabe, bzw. hatte der Gründer nicht die Absicht Hilfe zu leisten.
Ich benötige keine Sekte oder ein schlecht geschriebenes Buch um mit mir oder mit meinem Dasein im Reinen zu sein.

„So, und jetzt versuche ich es mal mit Halbschuhen :)“

Wie ist das Resultat?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?