28.04.14 10:21 Uhr
 5.811
 

Ukraine: Offiziell bestätigt - Gefangene sind keine OSZE-Mitarbeiter

Laut einem Interview des "ORF" mit dem Chef des OSZE-Krisenpräventionszentrums Claus Neukirch handelt es sich bei den festgehaltenen Männer in Slavjansk, nicht um OSZE-Mitglieder.

Tatsächlich handelt es sich um eine gemeinsame europäische-ukrainische militärische Beobachtermission, die mit der OSZE nichts zu tun hat, sondern auf Einladung der Regierung in Kiew in die Ost-Ukraine geschickt wurde.

Die Gruppe besteht aus Militärpersonal aus Tschechien, Schweden, Dänemark, Polen und Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vomito
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mitarbeiter, Ukraine, Gefangene, OSZE
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 10:21 Uhr von Vomito
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das Video mit dem Interview:
http://tvthek.orf.at/...
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:25 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:26 Uhr von architeutes
 
+32 | -28
 
ANZEIGEN
Zur Zeit ist die Ukraine noch ein suveräner Staat und die Seperatisten haben kein Recht so etwas zu tun.
Egal ob nun das Rote Kreuz , Militärbeobachter oder der Weihnachtsmann ,die einzigen die Eigenmächtig handeln sind die Terroristen.
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:49 Uhr von turmfalke
 
+51 | -19
 
ANZEIGEN
Unsere verlogene Berichterstattung von fast allen Medien kotzt mich dermaßen an,die treiben uns regelrecht in einen Krieg! Boykottiert das Fernsehen,informiert euch übers Internet aber hört diesen Lügen nicht mehr zu! Lest z.B. Bücher das hier:http://globale-evolution.net/...
da steht beschrieben wie die Ukraine zum Schlüsselstaat einer gewaltätigen Auseinandersetzung wird und das schon vor 2000. Es liest sich wie ein Drehbuch für die Dreckskapitalistenbande und die arbeiten es jetzt ab! Aber Vorsicht, wer so eine Meinung hat wird sehr schnell in die rechte Ecke gestellt oder kommt in die Psychiatrie!

[ nachträglich editiert von turmfalke ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:02 Uhr von turmfalke
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hab noch was vergessen, guckst du hier:http://www.youtube.com/...
wer will bitte verbreiten die brauchen jegliche Unterstützung !
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:11 Uhr von usambara
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
In einer Erklärung in der Nacht zum Montag kritisierte OSZE-Chef Didier Burkhalter die Festsetzung der Beobachter als "inakzeptabel".
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:14 Uhr von Ich_denke_erst
 
+21 | -27
 
ANZEIGEN
Die Ukraine ist ein Staat mit einer gewählten Regierung. Alle Gewalt geht vom Staat aus. Die Seperatisten sind bewaffnete Terroristen und sollten auch als solche behandelt werden.
Sie haben kein Recht irgendwelche Leute als Gefangene zu nehmen. Dafür gibt es die offizielle Staatsgewalt.
Stellt euch mal vor in eurer Stadt tauchen bewaffnete auf und rufen einen anderen Staat aus und nehmen Leute fest.
Das will ich nicht haben.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:36 Uhr von Koehler08
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
@ Ich_denke_erst

"Die Ukraine ist ein Staat mit einer gewählten Regierung"

Hast du die letzten Wochen und Monate aufm Baum gepennt oder warum quasselst du so ein Blech?
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:37 Uhr von usambara
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@ dasd500
das Parlament in Kiew wurde doch legitim gewählt.
In den Wäldern von Slovyansk wurde heute wieder eine Leiche mit Folterspuren gefunden.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:40 Uhr von magnificus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
" Wer gegen das Treiben des Westens und seiner Handlanger ist, muss automatisch für Putin oder Geiselnehmer sein und sollte doch dahin ziehen. "

Diese einfache Denkweise ist nur leider falsch.
Sie wird sehr häufig verwendet von Leuten, die sich keine richtigen Gedanken über die Ukraine und die wahren Umstände der Lage dort machen. Weil sie es scheinbar nicht wollen.
Putin ist nicht der vom Schröder postulierte lupenreine Demokrat.
Aber für ein genaues Bild von ihm und der Ukraine, sind eben die meisten Medien scheinbar mehr als ungeeignet! Wie diese News mal wieder ganz deutlich zeigt.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:42 Uhr von uhrknall
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn Spione in das Gebiet eindringen, müssen sie mit so etwas oder schlimmerem rechnen.

Außerdem hat offenbar die selbst ernannte Regierung in Kiew mit der Entführerei zuerst angefangen. Auf den Vorschlag eines Austausches von Gefangenen gehen die wohl nicht ein.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:44 Uhr von all_in
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich habe die News angezeigt, sie ist falsch wiedergegeben. Und um ehrlich zu sein vermute ich diesbezüglich Absicht seitens Vomito.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:48 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:51 Uhr von Vomito
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@all_in

Was habe ich den bitte falsch wiedergegeben?
Von was für einer Absicht redest du?
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:51 Uhr von usambara
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ Ich_denke_erst
genau dieses gewählte Parlament hat Janukowytsch abgesetzt.
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:05 Uhr von all_in
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Ich finde es ja immer wieder erstaunlich wie sehr manche darauf beharren, dass Janukowitsch und seine Regierung legitim gewählt wurden. Was diese Leute nicht verstehen, Legitimität leitet sich in einer Demokratie nicht ausschließlich aus den Wahlen ab. Wer sich wählen lässt, um ein Land auszupressen wie eine Zitrone, um sich die schweizer Konten zu füllen, der verspielt jede Legitimität.

Wulff wurde in Deutschland praktisch gezwungen sein Amt niederzulegen, weil gerade mal ein wager Verdacht der Korruption im Raum stand, der sich nicht einmal bewahrheitet hat.

Janukowitsch, seine Familie und seine Regierung haben dem ukrainischen Volk hingegen hunderte Millionen von Dollar gestohlen. Wie sehe es mit der Legitimität von Frau Merkel aus, wenn sie Geld aus den Staatskassen über dunkle Kanäle auf private Konten in der Schweiz transferieren würde? Würden die Schlaumeier, die Janukowitsch in Schutz nehmen, in so einem Falle auch Frau Merkel weiterhin als legitime Bundeskanzlerin betrachten?

Eine Person wird in einer Demokratie gewählt, um das Land nach bestem Wissen und Gewissen möglichst zum Wohle desselbigen zu regieren. Wer die Wahl stattdessen missbraucht, um sich selbst zu bereichern, so wie Janukowitsch es tat, der verspielt jedwede Legitimität.
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:10 Uhr von DonKorax65
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bleibt zu hoffen das Russland und Ukraine endlich mit ihrer Umwelt wieder klar kommen bevor au einem kleinen ein Riesengroßer Scheißhaufen wird!!
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:11 Uhr von all_in
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Vomito

In der Quelle steht nur, dass die Inspektoren nicht Teil der ZIVILEN Beobachtermission waren, die gerade in der Ukraine stattfindet und nicht, dass sie überhaupt nicht im Rahmen der OSZE gehandelt haben, so wie du es formuliert hast. Das sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe.
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:20 Uhr von architeutes
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
"wenn Spione in das Gebiet eindringen ,müssen sie sich mit so etwas oder schlimmeren abfinden"
Völlig falsch ,wo sind Spione eingedrungen in Russland ??
Noch habe ich nicht gelesen das die Ukraine nun Russland angegliedert wurde.
"oder etwas schlimmeren abfinden"
Baust du schon mal vor für den Fall das die Geiseln getötet werden ,ist das ok für dich ,sind schließlich nur Westler ?? Traurig so eine Einstellung.

"Außerdem hat offenbar die selbsternannte Regierung mit der Entführerei angefangen"
Auch flasch sie haben gegen die selbsternannten "Seperatisten" agiert, die Gebäude mit Waffengewalt gestürmt haben.
Das sind noch nicht mal Kriegsgefangene sondern nur Randalierer.
Das ganze könnte für die Geiseln tötlich enden , und die "Seperatisten" spielen mit dieser Drohung.
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:29 Uhr von Vomito
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ all_in

schau dir bitte das Interview an unter der Quelle - gleich in den ersten 10 sekunden bestätigt er meine aussage.
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:32 Uhr von thugballer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
all-in
Verdammt guck doch im Video bei Sekunde 20:

"Ich muss anmerken, dass es sich genau genommen NIIIIICHT um Mitarbeiter der OSZE handelt."

Ich nehme es nun mal genau
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:02 Uhr von HeltEnig