28.04.14 09:19 Uhr
 899
 

USA: Frauen lassen sich ihre Füße passgenau zu Designerschuhen operieren

In New York und Los Angeles steigt die Zahl der Kunden von Podiatern. Das sind Ärzte, die sich auf Fußchirurgie spezialisiert haben. Hauptsächlich Frauen haben den Wunsch, ihre Füße den Designerschuhen von Manolo Blahnik oder Christian Louboutin anzupassen.

Zehenverkürzung oder -verlängerung und Fetteinspritzungen, um Schuhe mit einer Nummer größer bequemer zu machen, sind die häufigsten chirurgischen Eingriffe, die so schillernde Namen wie "Cinderella" oder "Perfect 10" haben.

Ein weiterer bizarrer Trend ist es, Botox in die Waden zu spritzen, um sie schlanker für die hautengen Skinny Jeans zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Schuh, Fuß, Designer, Schönheitschirurgie
Quelle: www.newser.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 10:24 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die sollten sich mal lieber die Gehirne passgenau zum Schädel operieren lassen.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:19 Uhr von TendenzRot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
> Dumm dümmer Amis

Quatsch!

Dumm, dümmer, Tussis. Die gibt es weltweit. Schau dir doch die ganzen solariengegerbten Goldbroilerchen an. Die sind genau die richtigen Kandidaten für solchen Mist, dürften allerdings in den meisten Fällen keine Kohle dafür haben. Weder für die OPs, noch für die Schuhe.
Kommentar ansehen
28.04.2014 19:41 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum einfach, wenns auch kompliziert geht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?