28.04.14 09:15 Uhr
 5.544
 

Video: Motorrad wird beim Überholen von sich öffnender Fahrzeugtür gestoppt

Ein Video zeigt einen Motorradfahrer, der bei einem anscheinend rücksichtslosen Überholmanöver von einer sich öffnenden Tür eines LKWs gestoppt wird.

Der Vorfall wurde von der Helmkamera seines Sozius aufgenommen. Glücklicherweise scheint den Motorradfahrern nichts Schlimmes passiert zu sein.

Warum der LKW-Fahrer mitten auf der Straße seine Tür öffnet, ist ungeklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Motorrad, Tür, Überholen
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2014 09:28 Uhr von lucstrike
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Der LKW-Fahrer hat echt Dussel gehabt dass er nicht kurz vorher noch den Wagen verlassen hat. Brenzlige Situation.
Kommentar ansehen
28.04.2014 09:45 Uhr von LastManStanding
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Der LKW-Fahrer wollte aussteigen?
Der hat scheinbar nicht in den Rückspiegel geschaut, bevor er die Tür aufgemacht hat. Da Gegenverkehr herrscht, rechnet man nicht damit, dass das was kommt, was aber fehlende Aufmerksamkeit nicht entschuldigt. Und das Motorrad ist meiner Ansicht nach zu schnell.
Kommentar ansehen
28.04.2014 09:51 Uhr von ted1405
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Dass er keinen Bock hat, im Stau zu warten, dafür habe ich durchaus Verständnis. Dass er aber dann derart flott an allen vorbei fährt, das ist unter aller Sau.

Von dem Aspekt habe ich absolut kein Mitleid mit ihm.
(Zumal beide ja auch noch mehr Glück als Verstand hatten und ihnen nichts ernsteres passiert ist).

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 09:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat er die Türe ja geöffnet, WEIL da so ein Kamikaze-Idiot auf zwei Rädern angeschossen kam...
Kommentar ansehen
28.04.2014 09:52 Uhr von alex070
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Meines Erachtens nach ist der LKW-Fahrer verärgert über das Verhalten des Motorradsfahrers und betätigt sich hier als Verkehrserzieher.

Gründe:

- Der LKW rollt während der Fahrer die Tür öffnet, der will garantiert nicht während der Fahrt seinen LKW verlassen. Zu sehen, weil er bei dem Crash auf die Bremse tritt und der Abstand zum vorherigen Fahrzeug (was normal langsam sich bewegt) vergrößert, zudem rollen alle Fahrzeuge an dem der Motorradfahrer vorbeikommt.

- Der Fahrer guckt während des Öffnen nach hinten in Richtung des Motorrades (in der langsamen Wiederholung zu sehen).

- Er macht die Tür genau zum Zeitpunkt auf wo der Motorradfahrer kommt.

Klar der Motorradfahrer hält sich nicht an die Verkehrsregeln und überholt falsch! Aber den Crash provoziert und verursacht hat vorsätzlich der LKW-Fahrer.

[ nachträglich editiert von alex070 ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 09:57 Uhr von ted1405
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@alex070:

Schöne Theorie, allerdings stimmt Deine Argumentation nicht mit dem Video überein.

Der LKW rollt nicht und der Fahrer schaut auch nicht nach hinten. Im Gegenteil: er ist mit dem Oberkörper bereits halb aus der Kabine draußen, als der Motorradfahrer einschlägt ... eher unwahrscheinlich, dass man sich wissentlich - wenn man ein Motorrad auf diese Art stoppen will - mit seinem Körper in Gefahr begibt.
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:03 Uhr von alex070
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ted1405

"Der LKW rollt nicht und der Fahrer schaut auch nicht nach hinten."

Es sind bei keinem Auto das überholt wird Bremslichter zu sehen. Die Fahrzeuge bewegen sich langsam. z.B. Video Sek. 0:25 u.w.

Nach dem Crash zeigt die Kamera das Motorrad und den roten PKW der vor dem LKW fuhr. Er bewegt sich und der Abstand zwischen ihm und dem Unfall LKW vergrößert sich (Video Sek. 0:34).

In Video Sek: 0:55 sieht man deutlich den LKW-Fahrer der den Kopf in Richtung Motorradfahrer dreht während er die Tür öffnet. Er guckt direkt in die Kamera.

Ich erkenne zudem keinen einzigen plausiblen Grund warum der LKW-Fahrer aussteigen will. Er muss in den rollenden Gegenverkehr aussteigen, in dem Moment wo Autos ihn passieren. Seine Fahrtrichtung rollt zwar langsam, aber nicht sie steht nicht so dass man aussteigen könnte ohne andere zu behindern.

[ nachträglich editiert von alex070 ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:25 Uhr von ted1405
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@alex070:
Es ist Stop&Go-Verkehr - nahezu alle Fahrzeuge in der Schlange schließen immer wieder zu ihrem Vordermann auf, um die Lücken zu schließen und Bremslichter kannst Du vergessen, denn die Handbremse "leuchtet" nicht. Auch nach mehrmaligem Schauen kann ich Dir _nicht_ bestätigen, dass sich der Grüne LKW in irgend einer Weise bewegt. Es gibt einen Stein kurz vor dem Straßenrand, welchen man aus beiden Perspektiven sieht. Die Abstände kommen ungefähr hin, um zu erkennen, dass sich der grüne LKW nicht bewegt hat. Zudem ... dass der rote PKW ein Stück weiter vorgefahren ist, ist kein Beleg dafür, dass auch der grüne LKW das gleichzeitig tut, obwohl der Fahrer im Begriff war, auszusteigen.
Im übrigen ist es absolut nicht ungewöhnlich, dass Auto- oder auch LKW-Fahrer im Stop&Go kurzzeitig einmal aussteigen, um z.B. ´ne Jacke aus dem Kofferraum zu holen oder irgend etwas am Fahrzeug zu überprüfen. Ja, die nachfolgenden fühlen sich dadurch "behindert" - dem eigenen Egoismus ist das aber egal.
Jedenfalls ... plausible Gründe, ob Du welche kennst oder nicht, gibt´s mehr als genug und entsprechend muss man immer damit rechnen, dass jemand in einer solchen Situation aus dem Fahrzeug aussteigt!

Die Tür des LKWs öffnet sich bereits, als das Motorrad noch nicht an dessen Ende angekommen ist. Der Fahrer des LKWs schaut die meiste Zeit nach vorn/unten und erst, als er das Motorrad akkustisch wahr nimmt, schaut er (logischer Weise!) in dessen Richtung!

Sorry, aber Du kannst mich von Deiner Theorie nicht überzeugen. Letztlich musst Du das auch nicht, denn Gerichte werden sich mit dem Thema befassen, Fachleute an das Video lassen und letztlich eine Entscheidung treffen.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:26 Uhr von alex070
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@cp55

"schade das er sich nicht das genick gebrochen hat."

Hättest du dir diesen Kommentar und Wunsch bei "deinem Scheiss" gewünscht?

Oder ist es nicht besser aus dem eigenen Fehlverhalten noch lernen zu können (wie du es auch geschafft hast)?
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:34 Uhr von Liberal72
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nehmen wir nur mal an, dass alle die, die in diesem Stau standen oder ihn verursacht haben, selbst mit einem Motorrad unterwegs gewesen wären. Was wäre dann dort? Sicher KEIN Stau! Darum kann ich es durchaus nachvollziehen, wenn der vorbei will, weil er eben nicht so fett ist und alles blockiert. Noch dazu, wenn er im Sommer in einer dicken Kombi sitzt, währenddessen die Sofafahrer die Klimaanlage einschalten. Allerdings ist die Geschwindigkeit dann doch unangemessen. Trotzdem schaue ich IMMER in den Rückspiegel, bevor ich die Tür öffne. Es sei denn, ich stehe in meiner Garage.
Kommentar ansehen
28.04.2014 10:59 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fahrer selbst ist die eine Sache, mit tut aber die Beifahrerin (war das nicht eine weibliche Hand ohne Handschuhe die da den Sturz abfangen musste?) leid.
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:32 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also Rückspiegel sind definitiv dazu da, dass man auch in sie hinein schaut!
Und zwar nicht nur zum Kämmen oder Schminken!
Wäre auch jedem Treckerfahrer zu empfehlen, der von der Strasse auf den Feldweg fahren will, da der nachfolgende Verkehr nicht immer die Absichten des Landwirtes erkennen kann, schon garnicht, wenn der Blinker mal wieder nicht funktioniert!
Es hat schon jede Menge tödliche Unfälle gerade wegen solch unbedachter Handlungen gegeben!
Einfach mal richtig in den Spiegel schauen und gegebenenfalls auch mal ÜBER DIE SCHULTER!!!
Haben wir doch alle so in der Fahrschule gelernt, ODER???
Kommentar ansehen
28.04.2014 11:55 Uhr von GroundHound
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sind beide Schuld.
An einem stehenden Fahrzeug muss der Motorradfahrer deutlich langsamer vorbei fahren, ich mache das meist so mit 20 km/h.
Aber der LKW-Fahrer muss beim Aussteigen auch seiner Sorgfaltspflicht nachkommen und sich vergewissern.
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:19 Uhr von kennet1000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, selbst wenn man in den Spiegel schaut, ob man da den Motorradfahrer kommen sieht?
Das ist eine Situation, wo man eher nicht damit rechnet.

Den Spruch: ´Motorradfahrer töten nicht - sie werden getötet´ sehe ich immer etwas argwöhnisch. Viele tun auch ganz viel "Dummes" dafür.
Kommentar ansehen
28.04.2014 12:30 Uhr von bikebulle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn einer einen Fehler macht passiert meist nicht viel, aber wenn dann zwei Fehler zusammen kommen ...
Nehmt mal Emotionen aus der Diskussion und seht es einfach als "Lehrvideo" was man nicht machen sollte.
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:16 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist es klar das der Motorradfahrer hier mit seiner Fahrweise sich selbst und die übrigen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Aber das Verlassen seines Fahrzeuges auf der Autobahn..? Wie oft öfnest du denn während der Fahrt deine Autotür auf der Autobahn, selbst bei langsamen Verkehr? Wenn der LKW-Fahrer das Motorrad hat heranschießen sehen, und er ist ja nicht grade langsam unterwegs gewesen, ist das meiner Meinung nach gleichermaßen eine bewusste und grobe Gefährdung der Verkehrsteilnehmer im allgemeinen und des Bikers im speziellen. Er konnte ja schlecht davon ausgehen, dass sich dabei keiner verletzt oder sich hundertprozentig darauf verlassen, dass eben dieser Motorradfahrer, der grob-fahrlässig daher heizt, rechtzeitig abbremst.

Ich hab noch nie gehört, dass man in irgendeiner Fahrschule lernt, in dieser Form auf der Autobahn zu agieren wenn man auf Teilnehmer trifft die sich Verkehrsregeln gegenüber nicht verpflichtet fühlen. Deshalb kann ich das auch nicht gutsprechen oder gutheißen wenn es hier gutgesprochen wird. Das eindeutige Fehlverhalten des Bikers sind keine Rechtfertigung für den LKW-Fahrer die anderen Verkehrsteilnehmer ebenfalls ganz bewusst zu gefährden.
Kommentar ansehen
28.04.2014 13:44 Uhr von |Erzi|
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie seltsam aber passiert ist passiert. Ausserdem muss man ja auch nicht bei Gegenverkehr mit dieser hohen Geschwindigkeit an den anderen vorbei ziehen.
Der LKW Fahrer war sicher unvorsichtig aber wenn man sieht wie schnell der Biker da ran kommt... Er war halt einfach da als die Tuer dann schon auf war. Vorsatz duerfte hier schwer nachzuweisen sein.
Der Biker ist das schwaechste Glied und sollte sich dessen auch bewusst sein und dementsprechend eher noch vorsichtiger sein als noetig. Wenn die 2 jetzt tot waeren wuerde es auch nichts nuetzen wenn die schuld nicht beim Motorradfahrer liegt. Die 2 koennen froh sein das sie nicht noch vom Gegenverkehr erfasst/ueberrollt wurden. Ein LKW im Gegenverkehr und die Sache waere mit hoher Wahrscheinlichkeit toetlich ausgegangen.
Wenn der Biker in Zukunft weiter so faehrt dann ist er einfach nur ein Idiot der nichts gelernt hat. Denke aber das er jetzt schon deutlich vorsichtiger mit seinem Motorrad auf den Strassen unterwegs sein wird.

Erzi

Bin uebrigens selbst vor vielen Jahren mit einem Sportmotorrad unterwegs gewesen und kann Gefahren schon einigermassen einschaetzen, auch wenn es keine 100%e Sicherheit gibt. Aber wenn man nach dem starten des Motors nicht gleichzeitig das Gehirn ausschaltet dann ist das Risiko ueberschaubar.
Kommentar ansehen
28.04.2014 14:04 Uhr von smile2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Selbst schuld der Idiot. Ist nicht das erste und nicht das letzte Mal, dass sowas passiert. Wieso der LKWFahrer die Tür aufgemacht hat ist dabei erstmal egal, vielleicht wollte er ja auch den Fahrer vor sich anbrüllen. Ist ja bei Videos aus dem Land keine Seltenheit.

Fakt ist, wäre er nicht so rücksichtslos gefahren, und hätte sich wenigstens ein wenig an die hiesigen Verkehrsregeln gehalten, wäre s nicht passiert.

Hier übrigens noch ein Video eines solchen Idioten, der meint es übertreiben zu müssen:

http://www.liveleak.com/...
Kommentar ansehen
28.04.2014 14:21 Uhr von Biblio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Video angeschaut.
Der Raser hatte Glück, der LKW-Fahrer bemerkt den Raser gerade noch rechtzeitig, um den Vorgang des Öffnens der Tür abzubrechen. Sonst wäre die Tür weggewesen und der Raser geköpft.

Viel interessanter ist die Telefonnummer des LKW vor dem, dessen Tür sich öffnet: 777-777 ... :

http://www.777-777.org/


[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 14:33 Uhr von d1pe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Motorradfahrer hat einfach zu schnell überholt. Mit niedrigem Tempo an den stehenden Fahrzeugen vorbei zu fahren, wäre gar kein Problem.
Vor allem wenn man eine Sozia ohne Schutzkleidung hinten drauf hat, sollte man sehr vorsichtig fahren. Es ist eine Sache sein eigenes Leben zu riskieren, aber unverantwortlich das Leben oder die Gesundheit einer weiteren Person ebenfalls zu riskieren.

In einigen Ländern ist das durchschlängeln mit mäßig höherer Geschwindigkeit erlaubt. Auch im fahrenden Verkehr. An sich ist diese Praxis relativ sicher, solange man es mit der Geschwindigkeit nicht übertreibt. Dass man in Deutschland nichtmal an stehendem Verkehr vorbei fahren darf, ist mir unverständlich.
Kommentar ansehen
28.04.2014 15:28 Uhr von Crady
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Selber schuld sage ich nur...

Ok - der LKW Fahrer hätte in den Spiegel schauen müssen - aber so schnell wie der Motorradfahrer war hätte er ihn gut übersehen können.

Mir ist vor ein paar Jahren ähnliches passiert: "Zähfließender" Verkehr auf der 3-Spurigen Autobahn. Also alle 3 Spuren so um die 40 - 60km/h. Ich war ganz links im PKW und wollte in die Mitte. Also: Spiegel - Blinker - Umschauen - los.

Aber auf halben Weg: BUMMMM...

Da ist doch so ein Depp mit Sozia mit (lt. Gutachter) über 100 Sachen in der "Rettungsgasse" zwischen den Autos lang gebrettert!

Sozia tot, Fahrer gelähmt - und ich muss damit leben... Ok - der Richter hat mir Recht gegeben: Ich konnte das Motorrad nicht sehen! Dennoch muss ich damit leben einen Menschen getötet und einen verkrüppelt zu haben.
Kommentar ansehen
28.04.2014 17:33 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
seit wann sind youtube Video´s eine New´s wert ?
Wer denn scheiß Kommentieren will kann das auch auf YouTube selber machen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?