27.04.14 20:23 Uhr
 1.095
 

Trier entschuldigt sich für Hexenverbrennungen im 16. Jahrhundert

Im 16. Jahrhundert wurden etwa 25.000 Frauen und Männer als Hexen oder Hexer gefoltert und verbrannt.

Nun distanzieren sich immer mehr Gemeinden von dem blutigen Treiben in der Neuzeit, so auch Trier, das sich nun für die Morde entschuldigt.

Es ist "an der Zeit und ein Gebot der Menschlichkeit, sich von dem nicht ungeschehen zu machenden Unrecht öffentlich zu distanzieren", so Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahrhundert, Trier, Verbrennung, Hexe
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2014 20:36 Uhr von kuno14
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
und entschuldigt sich der rest der welt?............
Kommentar ansehen
27.04.2014 20:39 Uhr von HumancentiPad
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Carnap
"Kirchen abreisen - Religion verbieten"

Verbote bringen selten etwas, machen es manchmal nur schlimmer.
Kommentar ansehen
27.04.2014 21:20 Uhr von Rainer1962
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schön daß die Verbrannten noch was davon Mitkriegen. Da wäre ich ja richtig Erleichtert wenn man mich Gegrillt hätte.
Kommentar ansehen
27.04.2014 21:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Wir machen heute dasselbe:
Wird einer für irgendwas verdächtigt, wird er in allen Medien durch den Kakao gezogen. Keiner weiß Bescheid, Gerichtliches Urteil wurde noch nicht gefällt - aber von den Medien und dem Volk verurteilt.
Kommentar ansehen
27.04.2014 21:57 Uhr von Rainer1962
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Da ist schon was Wahres dran. Früher hat man die Leute physisch Vernichtet, heutzutage Vernichtet man sie psychisch. Ich Frage mich, was schlimmer ist. Entweder ein paar Minuten extreme Schmerzen oder sein Leben lang als seelisches Wrack wie ein Zombie durch die Gegend laufen.
Kommentar ansehen
27.04.2014 22:24 Uhr von JeanLuc
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht Trier soll sich entschuldigen...die Kirchen sollen sich entschuldigen UND rechtfertigen. Für Völkermorde, Massenhinrichtungen, Raubzüge etc. die in ihrem Namen und im Namen einer fiktiven Gestalt durchgeführt wurden. Aber alle rennen sie Sonntags brav zu dieser Verbrecherorganisation um gemeinsam Massenmördern zu huldigen.
Wenn die Kirchen heute noch dürften wie sie wöllten würden sie weiter überall Scheiterhaufen errichten.
Kommentar ansehen
27.04.2014 23:03 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kirche hin oder her... Oft wars doch gar nicht wegen "Hexerei"... Lest euch mal die Story der angeblichen Hexe Henot durch, da gings darum an den Posten als Postmeister ihres Mannes zu gelangen, ebendeshalb wurde sie als Hexe diffamiert, worauf er den Posten aufgab, nach Hessen flüchtete und sich den Mädchennamen seiner Frau gab. Das war jetzt zwar in Köln, aber ist in Trier oder andernorts sicher auch passiert. Also so vermeintlich unangenehme Zeitgenossen loswerden.

Daraus entstand übrigens die Familie De Haen, die manchen evtl. für medizinischen Bedarf, Kunst oder Schriftstellerei bekannt sein könnte.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 00:11 Uhr von AMB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich sind die alle krank im Kopf, weil muß ich mich jetzt für etwas Entschuldigen, daß ein entfernter Verwanter von mir gemacht hat. Das wird dadurch ja suggeriert und ist in meinen Augen völliger Blödsinn.
Denn sonst müßten wir uns ja dafür entschuldigen, daß irgend wann mal ein Römer einen Feldzug unternahm oder weiß Gott wer etwas getan hat. Immerhin sind wir ja alle irgendwie doch miteinander verwant.
Kommentar ansehen
28.04.2014 00:12 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Frage mich wieso sich Menschen die in der heutigen Zeit leben für etwas vergangenes entschuldigen sollen...

Der gleiche Mist wie das ewige Nazi Getue
Kommentar ansehen
28.04.2014 03:19 Uhr von Knopperz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hexenverbrennungen gibts doch heute auch noch...
siehe Snowden, Assange, Manning etc
Kommentar ansehen
28.04.2014 05:10 Uhr von pjh64
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wird es auf ewig ein Rätsel bleiben, wie sich jemand für etwas Entschuldigen kann, was VOR der eigenen Geburt stattgefunden hat.

Läuft ja mit den Naziverbrechen genauso.

Bei wen überhaupt? Wer wandelt bitte heute noch auf Erden, und könnte als geschädigter entscheiden, ob er die sogenannte Entschuldigung überhaupt annimmt?

Das ist einfach nur krank und verdreht, darum weiß man schon garnicht mehr, wie man dieses Wort jetzt genau ausschreiben soll:

Leitkultur - Leidkultur - Lightkultur?

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
02.05.2014 09:24 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Da warn aber sicher auch einige Schuldige mit dabei!"

Ja... ich bin mir sicher, dass sie ein paar echte Hexen erwischt haben. *Facepalm*

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?