27.04.14 20:19 Uhr
 1.887
 

McDonald´s erlaubt die Verwendung von gentechnisch veränderten Futtermitteln

Bisher hat McDonald´s von seinen Lieferanten in Europa verlangt, nur genfreie Futtermittel zu verwenden. Diese sind aber nun nicht mehr in ausreichender Menge auf dem Markt erhältlich.

Nach einem Bericht vom Spiegel, der von einem Sprecher von McDonald´s Deutschland bestätigt wurde, dürfen die Hähnchenfleisch-Lieferanten nun gentechnisch verändertes Futtermittel verwenden.

Die Qualität und Sicherheit der Nahrungsmittel sei nach Aussage der Weltgesundheitsorganisation aber nicht gefährdet. Würde man weiterhin auf Gentechnik verzichten, würden die Preise für die Endprodukte steigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: McDonald´s, Gentechnik, Futter, Verwendung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2014 20:21 Uhr von Rechtschreiber
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaub ich spinne! Reicht es nicht aus, dass der Scheißfraß ohnehin schon exorbitant teuer geworden ist - jetzt werden wir auch noch zu Versuchskaninchen.

Und ob die WHO das ganze für unbedenklich hält, ist mir dabei vollkommen scheiß egal. Wenn man sich die Geschichte vom Coka Cola Süßstoff ansieht (der in der amerikanischen Cola), lernt man sehr schnell, dass auf deren Aussagen 0 komma gar nicht verlass ist.

[ nachträglich editiert von Rechtschreiber ]
Kommentar ansehen
27.04.2014 20:24 Uhr von yeah87
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Bin echt nur selten dort aber nun bye bye...
Kommentar ansehen
27.04.2014 20:28 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.04.2014 20:43 Uhr von neisi
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ja nee is klaar…
Dann eben durch die Hintertür, als ob die nicht wüssten wie viel es braucht.

Nur die Ausrede: "Das Geld ist einfach so aus dem Automat gefallen" ist noch dümmer…

"Zu wenig" genau das dürfte es doch durch Globalisierung NICHT geben…
Mann, werden wir verascht !
Kommentar ansehen
27.04.2014 20:52 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ach, dann wächst mir halt ein drittes Ohr auf der Stirn und ne neue Nase aus der Poritze. Davon lass ICH mir doch MEINEN GENUSS nicht verderben! Diese höchstköstlichen Speisen mit ihrem ausgewogenen Nährwert, berstend voll Vitamine und Ballaststoffe, die Koryphäe der olfaktorischen und gustatorischen Wahrnehmung! Mein fetter, faltiger Körper giert nach dem nächsten Burger!
Kommentar ansehen
27.04.2014 20:57 Uhr von Hugh
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Welch Gipfeltreffen der Irrationalität hier.

Da denkt man sich nur: Dann fresst das Zeug doch einfach nicht!! Wie lächerlich kann man sein, sich gerade bei Fast Food noch über Gesundheitsrisiken zu beschweren?

Wahrscheinlich kann nicht einer hier die Proteinbiosynthese erklären, aber Hauptsache, man weiß, wie schlimm Gentechnik im Allgemeinen ist.
Die Tatsache, dass es hier um Futtermittel geht, treibt manch Hysterie noch mal in weitere absurde Höhen.
Kommentar ansehen
27.04.2014 21:12 Uhr von Shalanor
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Flennt halt rum ihr wisst doch garnich was ihr euch sonst alles reinstopft lol
Kommentar ansehen
27.04.2014 21:21 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache: Tust Du nur so, oder bist Du wirklich so dumm?
Kommentar ansehen
27.04.2014 21:55 Uhr von kuno14
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
irgendwann in naher zukunft geht uns der boden aus,das ist! fakt!also 2milliarden killen oder wie?kondome verteilen?gras kauen?abgesehen vom wassermangel umweltverschmutzung ist das das hauptthema der nächsten jahre.......
falls wir unseren planeten nicht vorher in die luft jagen.........
sorry könnte kotzen..........
Kommentar ansehen
27.04.2014 22:11 Uhr von Floppy77
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wer den Fraß überhaupt noch frisst, dem ist das egal.
Kommentar ansehen
27.04.2014 22:12 Uhr von el_vizz
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Bernd: Jau, ich hab auch sofort an das Freihandelsabkommen denken müssen. Demnächst in diesem Theater dann Chlorhühnchen zwischen den Brötchenhälften.

"Würde man weiterhin auf Gentechnik verzichten, würden die Preise für die Endprodukte steigen."

Dann müssten im Umkehrschluss ab jetzt die Preise sinken, oder zumindest stabil bleiben. DAS will ich sehen!
Kommentar ansehen
27.04.2014 22:15 Uhr von kuno14
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
el vizz
was rauchst du?
Kommentar ansehen
27.04.2014 22:25 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen . . .
Kommentar ansehen
27.04.2014 22:29 Uhr von Boron2011
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@kuno14

Was sollte er denn geraucht haben? In Amerika ist es gang und gebe, dass Hühner mit Chlor behandelt werden, bei uns werden sie mit Sauerstoff und anderen Chemikalien behandelt

Wenn McDonalds sagt, sie müssten Gentechnik verwenden, damit die Preise nicht steigen, müssen eben Diese im Umkehrschluss gleichbleibend sein oder sinken. Pure Logik.

Womit hat el_vizz nun Unrecht? Vielleicht hast du ja etwas geraucht, wenn du seinen Denkansatz nicht verstehst?
Kommentar ansehen
27.04.2014 22:58 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber

Dann klär ihn und uns doch auf wenn du Biotechnologe bist. Ansonsten würde ich den Ball mal lieber ganz flach halten.
Kommentar ansehen
27.04.2014 23:55 Uhr von Biblio
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also das sieht immer mehr nach einem Wettrüsten der Großkonzerne aus. Wieviel Geld können wir machen, um später mitbestimmen zu können, wie unsere Welt auszusehen hat? ... Ihr wisst ja, wenn ihr wieder mal was gutzumachen habt -> McDonals.
Kommentar ansehen
28.04.2014 00:20 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Januskopf

Ja aber genau das klingt alles wie hätte hätte Fahrradkette. Es könnte dies das und vielleicht auch jenes. Irgendjemand lässt seiner Fantasie freien lauf und deswegen ist das ganz böse. Mit dieser Logik, dass eventuell vielleicht etwas schlechtes entstehen könnte. Müssten wir sofort unsere gesamte natürliche Reproduktion einstellen.

Also sprich bitte nicht vom allgemeinen Wissensstand, das was du geschrieben hast ist kein Wissensstand. Denn sonst wären es belegbare Fakten. Es ist einfach nur Fantasie.

Von daher. Ein Biotechnologe hier, der Fakten liefern kann? Ich bin Studien und anderen Fakten sehr aufgeschlossen gegenüber. Aber sie sollten dann auch seriös publiziert sein und der Kritik anderer Wissenschaftler standhalten.

Ich bestreite nicht, dass man mit Genveränderung viel Schmu treiben kann. Nur, dass die Genkartoffel gefährlich ist und uns morgen angreift.
Kommentar ansehen
28.04.2014 01:17 Uhr von Frekos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Monsanto anyone?
Kommentar ansehen
28.04.2014 03:16 Uhr von Knopperz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer den Dreck frisst, ist selber Schuld ;-)

Die beste Burger macht man immer noch selber.
Kommentar ansehen
28.04.2014 06:49 Uhr von Pssy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB
GZ! Noch mehr Dummheit kann man garnicht in einem Kommentar unterbringen....
Kommentar ansehen
28.04.2014 07:47 Uhr von Hallominator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Solange erwiesen ist, dass die gentechnisch implementierten Enzyme oder Insektengifte (oder was auch immer die da gemacht haben) dem Menschen nicht schaden, können die das meiner Meinung nach durchaus einführen.
Das Hauptproblem wird dann aber sein, dass das Zeug auch vermehrt hergestellt werden muss und ich kann mich noch gut an Berichte zum Thema Bienensterben erinnern... Das wird dann unschön.
Und leider habe ich auch noch keine glaubhaften Berichte über die Wirkung auf den Mensch gelesen.
Also.... erstmal nein danke!
Da muss noch etwas investiert werden, bevor man genverändere Nahrungsmittel auf den Menschen loslassen sollte.
Kommentar ansehen
28.04.2014 07:48 Uhr von phiLue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab ja absolut garnichts gegen genveränderte Nahrungsmittel, ich denke dass das auch irgendwann unsere Zukunft sein wird, aber der Mist der uns da vorgesetzt wird ist ja zum größtenteil noch nicht mal zu 100% getestet wodurch man sich der Gefahren ggf. noch nicht einmal bewusst ist. Oder warum kommen immer wieder negative Schlagzeilen über genveränderte Lebensmittel?

Und ich wette der Preis für den Endverbraucher wird trotzdem weiterhin steigen, denn das etwas in den Fastfood lokalen billiger wird habe ich noch nie erlebt.

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
28.04.2014 08:09 Uhr von frederichards
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und damit ist dann auch McDonalds gestorben, ein Fast-Food-Sterben bahnt sich an!

GenKraft, Nein Danke!
Kommentar ansehen
28.04.2014 08:14 Uhr von telemi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja und wer ist mal wieder Schuld? Richtig! Mutti!

Hinter dieser Plattidüde steckt die Tatsache, dass sich im Rahmen der Genmaiszulassungdebatte für Europa Fr. Dr. Merkel - obwohl auch innerdeutschland eigendlich ein NEIN deutlich war - enthalten hat.

Im Rahmen dieser Debatte hatte ich einen Fernsehbericht gesehen, leider kann ich Euch die Quelle nicht mehr nennen, aber es war schon interessant, dass ein paar Tage später auf der Bayer Chemie 150 Jahrfeier Fr. Bundeskanzlerin ein Loblied auf die neuen Möglichkeiten des Genmaisanbaus gesungen hat. Und noch interessanter: Der Genmais an sich ist noch anfälliger gegen Parasiten als konventioneller, durch seine starke Abwehrspezialisierung in eine Richtung. Deshalb bedarf der Mais einer viel höheren Pestizid, Fungizid.... Behandlung. Und wer ist nunmal Lieferant #1 dafür? Richtig! Bayer....
Kommentar ansehen
28.04.2014 09:22 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also - da hier doch so viele Gegner der Genmanipulation sind wird sicherlich in nächster Zeit jede McDonalds Filiale bestreikt oder vor deren Toren demonstriert. Könnt ihr bitte dann ein großes SN auf Eure Plakate malen damit man weiß das ihr es wart?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?