27.04.14 12:10 Uhr
 845
 

USA: Bankräuber hinterließ Kontaktdaten bei missglücktem Überfall

Ein Mann aus Pompano Beach hat sich als vermutlich dümmster Bankräuber der USA herausgestellt. Er betrat eine örtliche Bank und übergab einem Angestellten einen Zettel.

Auf diesem stand, dass er Banknoten im Wert von 100, 50 und 20 US-Dollar fordere. Außerdem solle kein Alarm ausgelöst werden. Der Bankangestellte saß hinter kugelsicherem Glas und weigerte sich, dieser Aufforderung nachzukommen.

Der Bankräuber gab auf und floh, allerdings hinterließ er den entscheidenden Hinweis. Seine Aufforderung war auf der Rückseite einer ausgedruckten Online-Bewerbung geschrieben. Darauf war sein Benutzername und sein Passwort zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Daten, Überfall, Kontakt, Bankräuber
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen