27.04.14 11:52 Uhr
 97
 

Großbritannien: Universität von Glasgow setzt bei Tests auf Stammzellen statt auf Tiere

Forscher der Universität von Glasgow (Schottland) werden künftig weniger Tiere als Versuchsobjekte einsetzten, man investierte fast 1,2 Millionen Euro in alternative Methoden.

Künftig soll innovative Stammzellentechnologie anstelle von Tieren eingesetzt werden, dies soll die Prüfung von Arzneimitteln gegen Leukämie ermöglichen.

Aktivisten begrüßten diesen Schritt, stellten aber klar, dass man nicht gänzlich auf Tierversuche verzichten könne. Im Jahr 2012 wurden in Großbritannien rund vier Millionen Tier bei Versuchen eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Test, Universität, Glasgow, Tierversuch, Stammzellen
Quelle: www.scotsman.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?