27.04.14 11:15 Uhr
 1.057
 

Taxi-App sorgt für Unruhe unter den deutschen Taxi-Zentralen

Ein Start-Up-Unternehmen, die Firma Uber, aus den Vereinigten Staaten von Amerika ist bereits in den USA mit einer Taxi-App auf dem Markt. Auch in Deutschland ist Uber teilweise schon aktiv (ShortNews berichtete).

Jetzt will das US-Unternehmen auch den deutschen Taxi-Markt komplett aufmischen. Doch die deutschen Taxi-Unternehmen wehren sich dagegen. Das Landgericht Berlin erließ zum Beispiel eine einstweilige Verfügung gegen den Chauffeur-Dienst.

Die Frage ist, ob ein privater Fahrer einen Personenbeförderungsschein braucht und ob die Fahrgäste versichert sind. Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband BZP will gegen Uber jetzt vor Gericht ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: App, Taxi, Unruhe
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tansania: Angeschwemmtes Wrackteil vermutlich von MH370
Köln: Bewährungsstrafen für russische Hooligans nach Attacke auf Spanier
Südsudan: Frauen von Regierungssoldaten vergewaltigt - UN schaut zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2014 11:18 Uhr von pjh64
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Na sieht ja jemand seine überteuerten Felle davonschwimmen?
Kommentar ansehen
27.04.2014 12:44 Uhr von knuddchen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts nicht gleich mit nem vernünftigen Link? https://www.uber.com/
so gehts doch auch, anstatt dieses dämliche newsfeed dingsbums von dir damit du noch Klicks dafür kriegst.
Kommentar ansehen
27.04.2014 14:19 Uhr von shadow#
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Dann viel Spaß mit den Uber Preisen: http://gothamist.com/...

Und wie irgendwer ohne Personenbeförderungsschein, entsprechender Versicherung und womöglich noch ohne Gewerbeschein auf die Idee kommt, da Leute zu chauffieren, ist mir ein komplettes Rätsel...
Kommentar ansehen
27.04.2014 15:43 Uhr von UICC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Anonimaj

Gegen bestehende Gesetzt verstoßen ist richtig? Na guten morgen.

Aber schon klar, die lukrativen Aufträge für Uber. Die unluktrativen fürs Taxi Gewerbe da Teil des ÖPNV und daher verpflichtend.
Kommentar ansehen
27.04.2014 21:47 Uhr von Hugh
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Eine Branche örtlich zu schädigen, die man nicht mag, wäre wie ein Hobby. Es würde Spaß machen sich mit der gewerblichen Konkurrenz anzulegen."


Genau, den Taxifahrern noch ihre komplett besch... Löhne komplett ruinieren (schon mal daran gedacht, dass der Betrieb eines Taxiunternehmens mehr Ausgaben zu stemmen hat als den Dieseltreibstoff?) und dann im Nachbarthread über den pösen Kapitalismus beschweren.
Hauptsache, ein paar Taxifahrer stehen morgen beim Amt auf der Matte, weil ein paar Deppen mit einer sechs in Mathe glauben, mittels App der Schwarzarbeit nachgehen zu müssen.
Kommentar ansehen
27.04.2014 23:01 Uhr von cabdriver
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin selbst Taxifahrer und es wird immer schwerer in unserem Gewerbe Geld zu verdienen und das geht nur über den Willen Dienstleister zu sein. Wir müssen alle 5 Jahre unseren Personenbeförderungsschein verlängern lassen und nur wenn wir gesund sind und ab 55 Jahren den erweiterten Reaktionstest bestehen, wird unser PBS verlängert und es kann ja wohl nicht sein, das Fahrer ohne Qualifikation über diese Taxiapp Fahrgäste befördern dürfen, ich finde es gut, das der BZP dagegen vor Gericht ziehen will.
Kommentar ansehen
27.04.2014 23:57 Uhr von steffi78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ano: das du eine äusserst assoziale art und weise hast hast du ja schon in massenweise threads auf sn bewiesen. Aber vor allem zeigst ud deutlich das du nichts anderes bist als ein grossmaul sondergleichen.

Wenn man dir glauben schenkt, bist du der mc gyver deutschlands mit dem benehmen einer klobürste.

Wenn ich mir vorstelle wie du an nem auto bastelst und damit dann leute rumfährst wird mir ehrlich gesagt angst und bange, denn wenn deine kenntnisse im bereich KFZ gleich ausgebildet sind wie deine kenntnisse im sozialen benehmen kann dabei nichts herumkommen.

Achso von wegen hobby, such dir mal ein normales hobby wie wärs damit? Und wenn es darum geth das es für dich ok ist jemanden zu schädigen den man nicht mag, teile mir bitte deine adresse mit dann kann ich mal zusehen wie ich dich so schädigen kann , dürfest du dann ja sicher nichts gegen haben oder?

@cabdriver:
Daas taxifahrer keinen leichten beruf habe kann ich mir schon vorstellen und ich wollte ehrlich gesagt mit keinem tauschen. allerdings muss man schon sagen das einge taxi unternehmen dann doch gerne mla es von den lebenden nehmen und sich fahrkosten bezahlen lassen die unverschämt sind (vor allem gerne wenn die fahrgäste sich nicht auskennen oder urlauber aus dem ausland sind). Ebenso dieses rumgedingel durch die gegend um zum ziel zu kommen das einige deiner kollegen an den tag legen , hilft nicht grade dabei das die leute eher zum offiziellen taxi greifen würden.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tansania: Angeschwemmtes Wrackteil vermutlich von MH370
Deutschland: Vielfalt von Schmetterlingen wird immer kleiner
Brexit: Schotten wollen doch weiter Teil des britischen Weltreichs bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?