26.04.14 17:54 Uhr
 7.546
 

Hämorrhoiden: So hilft man sich selbst

Hämorrhoiden sind eines der meistverheimlichten Volksleiden. Hier gibt es jetzt Tipps zur Selbsthilfe.

Betroffene sollten auf jeden Fall einen Facharzt aufsuchen, allerdings kann man auch selbst einige Dinge tun, um gegen Hämorrhoiden vor zu gehen.

Wichtig ist zum Beispiel eine sehr gesunde Ernährung. Darüber hinaus sollte man auch mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen. So kann man eine Verstopfung verhindern und den übergroßen Pressdruck bei der Darmentleerung vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Heilung, Hämorrhoiden
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2014 18:00 Uhr von SpankyHam
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
DAT ASS
Kommentar ansehen
26.04.2014 18:19 Uhr von Maika191
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Zinksalbe soll helfen, hab ich vom Film Feuchtgebiete.
Kommentar ansehen
26.04.2014 19:32 Uhr von FredDurst82
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ja was denn, selbsthilfetipp ists jetzt, en facharzt aufzusuchen?
no shit sherlock.
Kommentar ansehen
26.04.2014 19:50 Uhr von damokless
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
An Hämorrhoiden an sich kann man nicht leiden, denn deren Vorhandensein ist ganz normal. Nur, wenn es zu krankhaften Veränderungen der Hämorrhoiden kommt, leidet man.
Kommentar ansehen
26.04.2014 20:02 Uhr von knuggels
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Titel. So hilft man sich selbst. Text: Geh zum Arzt. Ja was jetzt?
Kommentar ansehen
26.04.2014 20:51 Uhr von Pils28
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gesunde Ernährung und 2l Wasser am Tag. Das sind 2 Aussagen, die meistens für eine absolute Ahnungslosigkeit des Autors sprechen. Denn ansonsten würde stattdessen Inhalt stehen statt dem ewig abgeschriebenen Blabla. Aureichend Ballaststoffe zu sich nehmen und das war es schon an unstrittigen Empfehlungen.
Kommentar ansehen
27.04.2014 09:05 Uhr von Tibbii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten verstehen unter Hämmorrhoiden nur "Pickel am Arsch".
Wenn´s das wäre, dann würden nicht so viele draunter leiden. Das Thema sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Müssen die Hämorrhoiden erst einmal komplett entfernt werden, hat man quasi "den Arsch offen". Überweisung für den Facharzt holen. Kann man ambulant behandelt werden ist der Arztbesuch pro Sitzung eine Minutensache.

http://www.ratgeber-haemorriden.de/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?