26.04.14 17:11 Uhr
 226
 

Solarunternehmen Q-Cells stellt 125 neue Mitarbeiter ein

Das Solarunternehmen Q-Cells, das vor zwei Jahren in die Insolvenz gegangen war und später vom Hanwha-Konzern (Südkorea) übernommen worden ist, meldet, dass neue Mitarbeiter eingestellt worden sind.

Insgesamt handelt es sich um 125 neue Stellen. Davon entfielen 60 Arbeitsplätze auf Deutschland und 65 auf andere Länder.

Damit sind derzeit weltweit 1.350 Mitarbeiter bei Q-Cells beschäftigt. Vor der Insolvenz waren es noch 2.000 Angestellte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Energie, Q-Cells
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2014 09:06 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Mitarbeiter, etwa Werber? Jeder der sowas wie ein Dach hat ist hier in der Gegend eh schon genervt, wenn er das Wort "Solaranlage" oder "Photovoltaik" nur hört derzeit, weil sie einem die Bude fast täglich einrennen.
Kommentar ansehen
27.04.2014 09:49 Uhr von OO88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
20.000 Euro investieren damit ich in 20 Jahren 20.000 Euro einspare. Tolle Idee
Kommentar ansehen
28.04.2014 08:30 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OO88
Stimmt besser 20.000€ investieren und in 20 Jahren noch mal 20.000€ für Öl Gas oder sonstwas zahlen.

Nenn mir doch mal eine Möglichkeit wo ich Geld investieren kann damit ich mein Haus versorge und am ende nicht draufzahlen muss?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?