26.04.14 11:08 Uhr
 877
 

Entsteht in Kürze ein Schwarzmarkt für Windows-XP-Patches?

Nachdem der Support für Windows XP offiziell für die meisten Nutzer diesen Monat endete, ist für viele noch nicht immer ganz klar, wie es konkret weitergehen soll, wenn sie nicht umsteigen wollen. Manche Firmen zahlen für weitere Sicherheitspatches hohe Summen an Microsoft (ShortNews berichtete).

Da sich jedoch eine Vielzahl der Nutzer diese Verlängerung nicht leisten kann oder will, aber bei ihnen trotzdem ein berechtigtes Interesse an Sicherheitsupdates besteht, prognostizieren Experten, dass es zu einer Art Schwarzmarkt für die XP-Patches kommen könnte.

Eine denkbare illegale Variante wäre also, dass sich betroffenen User die Patches im Internet besorgen. Nutzer mit Zugang zu den Updates könnte diese dann entsprechend zum Verkauf anbieten. Die birgt jedoch enorme Risiken, da der Käufer nicht weiß, ob er am Ende sogar ein Schadprogramm installiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Patch, Windows XP, Support, Schwarzmarkt
Quelle: bgr.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla Firefox: Ab März 2017 kein Support mehr für Windows XP und Vista
Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2014 11:23 Uhr von ksros
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Boah, was ein Geheule um XP. In der Zeit sich 2-3 neue Autos gekauft, 14 neue Handys und sich 30000 mal am Arsch gekratzt. Mit jeden neuen Auto angegeben, mit Handys sowieso und keiner Hautzelle hinterhergeweint. Aber XP, es geht, auch wenn man nur eine illegale Kopie hatte, aber es geht. Das kann nicht sein.
Kommt mal wieder auf den Teppich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla Firefox: Ab März 2017 kein Support mehr für Windows XP und Vista
Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?