26.04.14 11:06 Uhr
 283
 

"Windows as a Service": Kommt Windows als 365-Tage-Abomodell?

Es gibt derzeit Gerüchte, dass Microsoft an einem Abo-Modell für ein Windows arbeitet. Ein solches Abo-Modell gibt es bereits für Office mit dem Namen "Microsoft Office 365".

Aktuelle Stellenausschreibungen des Konzerns sagen, dass man Mitarbeiter für ein Projekt "Windows as a Service" suche.

Möglicherweise gibt es eine kostenlose oder kostengünstige Grundversion, die dann gegen eine monatliche oder jährliche Gebühr mit zusätzlichen Funktionen und Diensten aufgewertet werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Gerücht, Abonnement
Quelle: www.winboard.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2014 11:59 Uhr von salabimm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Adobe bleibt auf seiner Mietsoftware sitzen, die Kunden kaufen es nicht, Microsoft sitzt auf seinem Miet-Office und jetzt wollen sie Windows auch noch vermieten? Viel Spaß.
Kommentar ansehen
26.04.2014 18:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das sehe ich mit Besorgnis.
Ich habe im Studio viele Rechner, die ich einfach auf ihrer Version "eingefroren" lasse. Das kostet nichts und funktioniert.
Wenn ich jedoch an einen PC nicht mehr greifen kann, weil ich diesen Monat einfach nicht das Geld hatte um die Lizenz für mehrere PCs zu aktualisieren, dann habe ich ein echtes Problem.

Gleiches Problem mit Adobes Miet-Software. Wenn man das Programm nur sehr gelegentlich braucht, hat man keine Möglichkeit mehr die erstellten Dateien mit einer 3 Jahre alten Version zu öffnen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?