26.04.14 10:55 Uhr
 1.606
 

Köln: 16-Jährige von "Loverboy" zum Sex mit fremden Männern gezwungen

Hakan S. wurde von der Polizei, die gegen ihn Ermittlungen wegen Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung (§ 232 StGb) anstellt, verhaftet. Der 22-Jährige hatte im Fitnessstudio ein 16-jähriges Mädchen kennengelernt. Kurze Zeit später kamen die beiden zusammen.

Die junge Frau freute sich auf eine gemeinsame Zukunft. Hakan S. dagegen hatte nur Geld im Sinne. Getreu dem sogenannten "Loverboy"-Phänomen bedrohte er die 16-Jährige und zwang sie in seiner Wohnung sich zu prostituieren. Sich generell für junge Mädchen interessierende Männer waren der Kundenkreis.

Das ganze Geld nahm Hakan S. an sich, der sonst keine Arbeit hat. Erst als sich die vollkommen eingeschüchterte Schülerin einer Freundin anvertraute, konnte ihr Martyrium beendet werden. Der 22-Jährige war schon 2013 als "Loverboy" auffällig und zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Köln, Festnahme, Loverboy
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2014 11:14 Uhr von DuyWarlord
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
arbeitslos, aber Maserati fahren. Jetzt wissen wir woher die ihr Geld her haben.
Aber das Mädchen war auch sehr naiv und selbst Schuld, wenn sie sich von seiner Karosse und seinem Body verführen lässt.
Kommentar ansehen
26.04.2014 11:56 Uhr von kingoftf
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Spätestens bei "Hakan" hätten bei der tussi die Alarmsirene läuten müssen
Kommentar ansehen
26.04.2014 12:39 Uhr von HumancentiPad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Soll Hakan doch selbst anschaffen gehen....!
Kommentar ansehen
26.04.2014 13:14 Uhr von CrazyWolf1981
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Darum hat man bei uns in der Familie den Mädchen auch immer gesagt: Sie können alles mit nach Hause bringen, nur keinen Türken. Und das wohl kaum auf Grund von seltenen Einzelfällen...
Kommentar ansehen
26.04.2014 14:12 Uhr von Atheistos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe auch einmal einen türkischen Zuhälter kennengelernt, sehr eloquent, immer im Anzug, groß und gut aussehend. Der hat seine Mädels ebenfalls auf diese Art herum bekommen.

Dem hast du keinesfalls angesehen was er wirklich macht.
Kommentar ansehen
26.04.2014 14:34 Uhr von hede74
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Du täuschst dich, Hakan ist ein türkischer Name persischer Herkunft. Vielleicht hast du den Namen mit Hakon(Haakon) verwechselt, das ist ein Name aus Norwegen.
Kommentar ansehen
26.04.2014 15:54 Uhr von willi_wurst
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich der Vater des dummen Mädchens wäre, hätte ich ihr was hinter die Ohren gehauen. Dem Typ hätte ich die Beine gebrochen und ihn anschließend von Hunden vergewaltigen lassen!
Kommentar ansehen
27.04.2014 12:22 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"arbeitslos, aber Maserati fahren"

der Vogel fährt nicht Maserati, der wäscht Autos

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?