26.04.14 10:26 Uhr
 348
 

UK: Rentner bekommt skurrile Post - Rückzahlung von 93 Pence nach 21 Jahren gefordert

Ungewöhnliche Post bekam jetzt vor kurzem ein 72 Jahre alter Rentner in England von seiner Stadt geschickt.

In einem zehnseitigen Schreiben fordern die Behörden die Rückzahlung von 93 Pence, die man ihm im Jahr 1993 während einer kurzen Phase der Arbeitslosigkeit einmal zu viel gezahlt hatte.

Der ehemalige Schweißer stellt fassungslos fest, dass es wohl teurer war, den zehnseitigen Brief zu erstellen und zu versenden als auf die Rückzahlung der 93 Pence zu verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rentner, Post, Arbeitslosengeld, Rückzahlung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?