25.04.14 20:43 Uhr
 853
 

USA: 16-Jähriger ersticht Schulkameradin wegen Abschlussball-Abfuhr

Im US-Bundesstaat Connecticut wurde eine Schülerin von einem Klassenkameraden aus einem banalen Grund getötet.

Der 16-Jährige erstach das Mädchen, weil es ablehnte, mit ihm auf den Abschlussball zu gehen.

Die ebenfalls 16 Jahre alte Schülerin erlag ihren Verletzungen im Krankenhaus, der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Abschlussball, Abfuhr
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2014 20:45 Uhr von Azureon
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
So schnell hat man sein Leben weggeworfen...
Kommentar ansehen
25.04.2014 21:42 Uhr von Dobitoc
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Direkt in die Gaskammer, keine Gnade für Gewalttäter
Kommentar ansehen
26.04.2014 04:05 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Messer verbieten !
Kommentar ansehen
26.04.2014 09:32 Uhr von alex070
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilft ihr zwar nun leider auch nichts mehr, aber immerhin hatte sie die richtige Menschenkenntnis mit dem nicht zum Ball gehen zu wollen ;-(.
Kommentar ansehen
27.04.2014 01:25 Uhr von LhJ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Prom"-Scheiße gibt es echt nur in den USA (glaub ich?).
Ich glaube nirgendswo sonst ist es so extrem wichtig irgendwie cool und beliebt zu sein, als an amerikanischen Schulen.
Und wehe dem, der als Außenseiter gilt.
Was das für Auswüchse hat, sieht man ja an diesem Beispiel.
Oder an den zahlreichen Amokläufen an Schulen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?