25.04.14 18:12 Uhr
 433
 

Bundesweite Kampagne gegen Schwarzarbeit mit Märchen und Augsburger Puppenkiste

Das Motto der neuen Medienkampagne der Minijob-Zentrale lautet "Märchenhaft einfach anmelden". Es geht dabei darum, dass Haushalts- und Gartenhilfen angemeldet werden sollen, weil man sich ansonsten der Schwarzarbeit strafbar macht.

Bei der Kampagne treten Märchenfiguren der Augsburger Puppenkiste auf. Es handelt sich dabei um die folgenden Charaktere: Rotkäppchen, Dornröschen und Schneewittchen.

Die Minijobzentrale vermutet, dass ungefähr 90 Prozent aller in Privathaushalten geringfügig Beschäftigten nicht offiziell angemeldet sind. Ab nächsten Montag startet die Kampagne im Fernsehen sowie in Print- und Onlinemedien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kampagne, Märchen, Schwarzarbeit, Augsburger Puppenkiste
Quelle: www.sat1bayern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2014 18:21 Uhr von einerwirdswissen
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Versuch.
Ich kenne Orte in Deutschland,ohne Schwarzarbeit geht da nichts.
Kommentar ansehen
25.04.2014 18:22 Uhr von Knutscher
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
WOW.......da werden wohl jetzt schon Kinder als Denunzianten ausgebildet. Die zeigen dann demnächst ihre eigenen Eltern an
Kommentar ansehen
25.04.2014 19:59 Uhr von Darkness2013
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lol man soll auch Gartenhilfen anmelden die haben sie ja nicht mehr alle, wenn ich dem Nachbarsjungen 10 euro gebe wenn er bei mir Rasen mäht und Unkrautzupft soll das angemeldet werden, Deutschland schaft sich ab.

Es kann nicht sein das man die Hälfte seines Hart verdienten Geldes dem Staat geben muss und bekommt keine gegenleistung, denn Starßen und öffentliche Gebäude werden nicht saniert, Schulen werden geschlossen, die Polizei wird immer weniger und unsere Justiz bevorzugt Ausländer mit dem Migrantenbonus, auch wird alles ständig teurer ohne das der Lohn steigt, warum sollte man also nicht schwarz Arbeiten in dem Fall lohnt es sich sogar da man sein ganzes Geld für sich hat und meist wird man besser bezahlt als bei den Staatlichen Lohndrückern.
Kommentar ansehen
25.04.2014 21:09 Uhr von ms1889
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
schwarzarbeit gab und gibt es immer... da man es nicht schafft, das menschen alle das selbe verdienen.
das gegenteil ist der fall, es wird immer mehr ausgebeutet mit staatlicher unterstüzung (bezuschussung durch harz4(aufstocker)) geschaffen.
der reichtum der reichen basiert im kapitalismus IMMER auf kosten der schwachen (armen)...selbst der deutsche staat ist so aufgebaut: die höchste steuerabgaben leisten die armen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
25.04.2014 21:23 Uhr von Perisecor
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Interessant, wenn man sich die Kommentare so mancher Kommentatoren zu den Uli Hoeneß News ansieht - so ganz im Vergleich zu dem hier.
Kommentar ansehen
25.04.2014 22:37 Uhr von HumancentiPad
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kampagne mit der Augburger Puppenkiste?
Wollen die uns verarschen?

Schwarzarbeit wird es immer geben, besonders im Sektor Handwerk .
Möchte mal wissen wie viele Fliesen, oder wie viel qm Laminat bzw. Parkett jeden Tag in Deutschland schwarz verlegt werden.
Und es ist oft für BEIDE Seiten ein lohnendes Geschäft.
Das sollte einem zu denken geben.
Kommentar ansehen
25.04.2014 22:40 Uhr von HumancentiPad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle:
„Wir haben die klassischen Märchen mit dem typischen Charme der Puppenkiste in die heutige Zeit übertragen und sie mit dem Anliegen der Minijob-Zentrale verknüpft. Entstanden sind detailliert-liebevolle Spots und Motive, die bei der Zielgruppe für Aufmerksamkeit sorgen werden“, so Benedikt Göttert, Kreativgeschäftsführer von Serviceplan Berlin."

WTF?
Kommentar ansehen
26.04.2014 18:15 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Schwarzarbeit ist Schrott.
Nach aktueller Lage kann der Auftraggeber einfach das Geld behalten und braucht nie zahlen. Klage wird jetzt generell abgewiesen. Dumm wer da schwarz gearbeitet hat.
Und manch einer hatte nach der Schwarzarbeit krumme und abfallende Kacheln im Bad. Ohne Anspruch.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?