25.04.14 15:37 Uhr
 693
 

Gelsenkirchen: BMW in Wohngebiet angesprüht - Ermittlung wegen Umweltverschmutzung

Ein ungewöhlicher Schnappschuss gelang jetzt einem Leser der "Bild"-Zeitung in Gelsenkirchen.

Hier fotografierte er einen Mann, der seinen BMW mitten in einem Wohngebiet mit quitschgrünem Lack überzog. Dabei handelte es sich um Gummifarbe, die wieder abgezogen werden kann.

Dumm für ihn: Jetzt muss er sich für diese Aktion wegen Umweltverschmutzung verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, BMW, Ermittlung, Farbe, Gelsenkirchen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2014 15:39 Uhr von T¡ppfehler
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Grün verschmutzt die Umwelt.
Kommentar ansehen
25.04.2014 15:44 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Umweltverschmutzung? Ich dachte diese moderne Ökoscheiße wäre so umweltfreundlich?
Kommentar ansehen
25.04.2014 16:00 Uhr von bigpapa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig richtig.

Selbst Autowaschen ist fast überall verboten. Und wenn diese GUMMI-Farbe ins Abwasser kommt, versaut sie irgendwo ein Filter oder was meint ihr wo das Trinkwasser herkommt. ??

@ newsleser54 Grundsätzlich hast du Recht, aber man muss ja mal irgendwo anfangen. Und die Industrie bekommt auch Prügel, sie ist nur schwerer zu erwischen ;)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
25.04.2014 19:43 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland das Land der Denunzianten
Kommentar ansehen
26.04.2014 09:28 Uhr von Atheistos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sieht nach Facharbeit aus. "Ey krasser 3er".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?