25.04.14 13:57 Uhr
 217
 

Odenwaldschule: Lehrer gesteht den Besitz von Kinderpornografie

Ein Lehrer der südhessischen Odenwaldschule stand im Verdacht, Kinderpornografie besessen zu haben (ShortNews berichtete).

Der beschuldigte Pädagoge hat diesen Vorwurf nun bestätigt und den Besitz zugegeben.

Laut Staatsanwaltschaft Darmstadt habe der Mann das Material aus Internetforen heruntergeladen, behauptet jedoch, seit Anfang 2011 die Foren nicht mehr genutzt zu haben. Als Lehrer hat er im August 2011 an der Odenwaldschule begonnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer, Geständnis, Besitz, Kinderpornografie, Odenwaldschule
Quelle: www.huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?