25.04.14 11:59 Uhr
 1.298
 

Ukraine-Krise: Man spricht schon vom Dritten Weltkrieg

Kiews Premier Arsenij Jazenjuk spricht im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise schon vom dritten Weltkrieg. Diesen wolle Putin anzetteln.

Die Handlungen Russlands würden zwangsweise zu einem Krieg in Europa führen. Putin wolle eine politische und militärische Besetzung der Ukraine.

Russland schätzt die Lage anders ein: Außenminister Sergej Lawrow sieht in den Anti-Terror-Einsätzen der Ukraine "blutige Verbrechen" gegen die eigene Bevölkerung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: senden
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krise, Ukraine, Weltkrieg
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2014 12:02 Uhr von HeltEnig
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Jazenzuk sollte mal besser seine Klappe halten! Das wäre langsam mal angebracht!
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:10 Uhr von HumancentiPad
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Man spricht schon vom 3 Weltkrieg?

Die Kirche bitte mal im Dorf lassen....!
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:18 Uhr von Jorka
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Da sehen wir mal was für Leute die Bundesregierung da unterstützt hat.

Nun wird es Zeit sich eindeutig von der Regierung zu distanzieren Frau Merkel! Kein Geld und kein Tropfen Blut für die Ukraine!
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:29 Uhr von jens3001
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Sind hier schon wieder die Putin-Fanboys unterwegs?

Man kann wohl sagen was man will. Da die EU und USA mitmischen ist jegliche logische und sachliche Diskussion nutzlos mit euch.

EU = böse, USA = böse - daher = Putin = Held

Tolle "Logik".
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:35 Uhr von HumancentiPad
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@jens3001
Wieso Putin Fanboys?
Nur weil man die Aussage von Jazenuk kritisiert ist man noch lange kein Putin Fan.
Und die Aussage das Putin einen 3 Weltkrieg anzetteln will ist schwachsinn!!!!!
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:36 Uhr von HeltEnig
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ jens3001:

Wenn man gegen Krieg ist ist man also Putin-Fanboy?
Sehr interessant. ;-)
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:51 Uhr von jens3001
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
HumancentiPad + HeltEnig

Gebts doch zu. Ihr freut euch innerlich über jeden Punkt bei dem ihr der EU und den USA widersprechen könnt. Und wenn die offiziell anerkannte Regierung (übrigens - bald gibts offizielle Neuwahlen) dann was sagt seid ihr auch dagegen - weil sie von EU / USA anerkannt wurde.

Sobald Putin aber etwas sagt steigen auf SN die + in die Höhe und alles jubelt.
Die ganzen Morde, die Korruption, den offensichtlichen Wahlbetrug in Russland - alles vergessen. Hauptsache EU und USA haben nicht recht.


So? Der 3. Weltkrieg ist Schwachsinn? Abwarten. Ich hoffe sehr du behälst Recht.
Aber...

Überlässt man Russland die Krim will er die Ostukraine vereinnahmen - überlasst man ihm die beansprucht er mit der selben Argumentation den Rest der UA.
Die ganzen baltischen Staaten bangen ebenfalls schon. Georgien zittert.
Wenn man Putin mit seinem selbstgerechten Kreuzzug durchkommen lässt ist das ein Präzedenzfall - eine völkerrechtlich widerrechtliche Landnahme und so auf diese Art in Europa seit Hitlers Zeiten nicht mehr vorgekommen.

Verwehrt man ihm die Krim und die Ost-Ukraine muss man das militärisch tun. Er selbst setzt ja schon paramilitärische Truppen ein.

Aber wer soll ihn militärisch aufhalten? Die Ukraine? Deren Armee ist lächerlich schlecht ausgerüstet und würde einem direkten Angriff keine 10 Minuten stand halten.

Keiner von uns will aber die Russen direkt vor der Türe haben. Ohne Puffer dazwischen. Wer garantiert denn, dass sich Russland nciht auch ehemals russische Teile Polens, des Baltikums, etc. einverleibt?

Was soll die EU tun? Diplomatisch vorgehen ist sinnlos momentan.
Militärisch? Das wäre ein gefundenes Fressen für Putin - denn er könnte das als Angriff werten und endlich offiziell aktiv werden.

Was sonst? Die Ukraine in die NATO aufnehmen funktioniert nicht dank des Vetos Russlands.

Die Ukraine in die EU aufnehmen? Das wäre die einzige friedlichie Lösung für den Konflikt.
Aber dafür ist die EU nicht bereit und das Volk schon gar nicht.
Womöglich würde die EU daran sogar zerbrechen.


Also worauf meinst du Klugsheisser denn worauf das hinauslaufen wird?
Putin springt irgendwann aus der Schachtel und sagt "war nur n Scherz!"?
Oder meinst du die Ukrainer erkennen eine gefakte illegale Landnahme mit einem Grinsen an und sagen "war ja nur halb so schlimm, gehen wir ein Bier trinken?"?

Die meisten hier auf SN verkennen den Ernst der Lage. Wir sprechen nicht von einem blutigen aber für andere harmlosen Bürgerkrieg wie in Jugoslawien seinerzeit. Auch nicht von einem weit entferntem Krieg in Arabien.

Putin ist drauf und dran die Grenzen auszuloten die er anderen setzen kann.
Lässt man ihn gewähren wird er mehr wollen - widersetzt man sich ihm wird früher oder später das Militär eingesetzt.

Vielleicht ist es endlich mal an der Zeit, dass einige Konzerne ihre Machtposition ausnutzen und Russland dazu zwingen mit dem sinnlosen Kriegspielen und den Provokationen aufzuhören.
Würden VW, Bosch, Siemens, etc. ihre Investitionen aus Russland abziehen sähe es dort sehr bald sehr schlecht aus.
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:53 Uhr von jens3001
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Januskopf:

Ich würde für die EU und die USA nicht mal meinen Kopf riskieren wenn sie ihn mir vergolden würden. Sogar für Deutschland würd ichs nicht tun.

Kein Krieg der Welt ist es wert gekämpft zu werden.

Dann doch lieber die Endzeitvariante "Zwei gehen rein, Einer kommt raus"
Kommentar ansehen
25.04.2014 13:01 Uhr von yeah87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn ihr meint dann such ich schon mal n passendes fluchtland.
Kommentar ansehen
25.04.2014 13:04 Uhr von honalolaoa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ernsthaft, wieso sollte Putin einen 3. Weltkrieg wollen ?
Wieso sollte überhaupt einer, der kein völlig depressiver und suizidgefährdeter Menschenhasser ist einen Krieg wollen ?
Sogar die 1% wären wohl gegen einen 3. Weltkrieg, weil im 3. Weltkrieg würde es zwangsläufig zu Atombombeneinsätzen geben und somit wäre ein Großteil der Menschheit, die sich keine Bunker leisten können weg vom Fenster.

Was wäre dann der Reichtum der 1% noch wert ? Wer würde für sie noch arbeiten ? Niemand! Davor haben die Angst. Auf sich alleine gestellt und ihr Reichtum nichts wert in einer Welt nach einem Atomkrieg.

Und ob Putin den 3. Weltkrieg wirklich will bezweifle ich, weil sonst hätte er sich zu Beginn seiner Karriere auch gleich erschießen können. Meistens sind es eh immer Leute im Hintergrund (koksende Generäle und Geheimdienstler wie z.B. unter JFK), die auf eine Eskalation schwören.
Kommentar ansehen
25.04.2014 13:09 Uhr von jens3001
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Silvie86

Ordne die Wörter bitte nochmal neu.

Dein erster Satz ergibt keinen Sinn.

Der zweite Absatz... ja. Würde Putin eine Invastion starten - oh moment mal. Das hat er ja schon. Indem er russische Zivilisten auf der Krim angesiedelt hat, indem dort eine russische Autonomieregierung innerhalb der Ukraine eingesetzt wurde, indem er dort russisches Militär stationierte und die "Separatisten" mit paramilitärischen Einheiten unterstütz.
Aber was hat das nun mit verzweifelten Medien zu tun? Welches recht lager? Was willst du?


Der dritte Absatz... deinen Brückenschlag zur Propaganda kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Lassen wir mal das blabla aussen rum weg, was bleibt übrig?
Ein souveräner Staat = Ukraine
Eine schlechte und unpassende aber offizielle Regierung in der Ukraine
Die gewalttätige Besetzung eines Teils dieses souveränen Staates - der Ukraine - durch russische Separatisten und Paramilitärs, untersützt durch Russland selbst.

Konflikte in der Ostukraine, hervorgerufen durch Separatisten, die sich im Volk verstecken und schlecht ausgebildete und ausgerüstete Soldaten der Ukraine, die nicht zwischen Freund und Feind unterscheiden können.

Und schlussendlich die EU und USA, die die Situation als sehr gefährlich einschätzen und sich nciht trauen militärisch einzugreifen, da dies tatsächlich den Weltkrieg des 21. Jahrhunderts auslösen könnte.


Die Propagands-Maschine funktioniert auf beiden Seiten, daher sollte man sich immer wieder die Kernfakten ins Gedächtnis rufen.
Putin wurde noch vor einigen Jahren als korrupt dargestellt - als Mann der mit der Mafia arbeitet anstatt sie zu bekämpfen und als Massenmörder.
Heute scheint es als ob SN durchdrungen ist von den Fanboys, die ihm zujubeln oder zumindest nicht kritisieren.

Dafür scheint das kritisieren der EU und der USA (in vielen Fällen durchaus gerechtfertigt) aber chic zu sein.
Kommentar ansehen
25.04.2014 13:13 Uhr von Jorka
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ yeah87:

Ich hätte schon eines, am sichersten wäre man dann wahrscheinlich ausserhalb Europas.

Aber ich glaube die Wahrscheinlichkeit das wir wirklich flüchten müssen vor einem Weltkrieg ist sicher sehr sehr gering, das ist (unverantwortliches) Säbelgerassel jetzt aber sicherlich wird es keiner zum Ernstfall kommen lassen.
Kommentar ansehen
25.04.2014 13:13 Uhr von jens3001
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
honalolaoa:

Wieso müssen A-Bomben fallen? Begrenzter Einsatz von Uranmunition würde ausreichen.

Du hast natürlich Recht - keiner kann das wollen. Aber auch den 2. Weltkrieg konnte man logisch gesehen nicht wollen und dennoch ist er passiert.

Macht hat ihre eigenen Wege und ist mit Logik nicht immer zu erklären.
Kommentar ansehen
25.04.2014 13:34 Uhr von HumancentiPad
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@jens3001
"Würden VW, Bosch, Siemens, etc. ihre Investitionen aus Russland abziehen sähe es dort sehr bald sehr schlecht aus"

Und bei einem 3 Weltkrieg ?
!!!!!Da sieht es wirtschaftlich für so ziemlich jeden schlecht aus!!!!!
Es geht jetzt nicht darum was Putin für Verbrechen begannen hat, sondern das er zumindest in diesem Fall soviel IQ besitzt um zu wissen wie schlecht ein 3. Weltkrieg für die Wirtschaft wäre.
Und letztendlich möchten doch alle Geld verdienen!

PS: Die letzten beiden Weltkriege haben die Deutschen angezettelt.
Das heist eigentlich sind die deutschen Geschichtlich gesehen die größten Aggressoren !

[ nachträglich editiert von HumancentiPad ]
Kommentar ansehen
25.04.2014 13:49 Uhr von tutnix
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@jens3001

kann es sein,das du nicht weisst, worüber du sprichst?
russen lebten schon lange auf der krim, bevor sie der ukraine zugeschlagen wurde. russisches militär ist war auch schon vor dem konflikt stationiert, weil die entsprechenden verträge das so vorsahen. eine invasion sieht anders aus.
der rest ist zum teil auch nur noch propagandageschwafel.
Kommentar ansehen
25.04.2014 14:39 Uhr von Perisecor
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ Silvi86

"Würde Putin eine Invasion starten..."

Hat er doch schon, mit der Folge, dass Krim durch Russland annektiert wurde.

Viele, auch du, scheinen das bereits vergessen zu haben.
Kommentar ansehen
25.04.2014 17:16 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der sagt doch sowieso nur, was man ihm auf Zettel geschrieben zusteckt.


Wenn ich die Texte , Kommentare und Meinungen in den Medien richtig deute, ist der Mainstream gerade richtiger Weise gegen die aktuelle Politik des Westens in der Ukraine.

Kann man auch schwer verkaufen, erst die Maidan Aktivisten ausbilden um Terror zu verbreiten, dann eine Regierung züchten mit aktiven Faschisten und jetzt den Putin alles heißen , weil er sich nicht alles gefallen lässt.

Er ist ganz sicher nicht der "lupenreine Demokrat"(eher weit weg), aber was man uns alles erzählt um die Russen mal wieder schlecht aussehen zu lassen.................glaubt halt nicht mehr jeder.
Kommentar ansehen
25.04.2014 17:19 Uhr von creek1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@jens3001

Das prorussische Zustimmung-Verhältniss von 70-80% hier bei SN ist kein Einzelfall in Deutschland.
Auch in jeden Zeitungsforum oder TV-Blogs sind die User
trotz pausenloser Hetzkampagnen seitens dieser Medien mit mindestens 60% der Meinung das den Russen durchaus zu trauen ist. Vielmehr sollte man den amerikanischen Kriegshetzern misstrauen.
Die Ukraine sind es nicht wert das man einen Weltkrieg vom Zaun bricht.

[ nachträglich editiert von creek1 ]
Kommentar ansehen
25.04.2014 17:57 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Egal was ihr jetzt alles geschrieben habt:Spiegel=Merkel!!!!

sch.. Quelle.
Kommentar ansehen
26.04.2014 10:41 Uhr von Krabbenburger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird auch so kommen,oder so ähnlich.
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:45 Uhr von Kostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Politer vergessen, dass sie unsere Interessen zu vertreten haben und wir nicht deren. Viele Menschen befinden sich hier in auswegslosen Situationen und ein Krieg würde für die Perspektiven schaffen. Es würden hier Menschen durch einen Krieg in Mitleidenschaft gezogen werden, die geduldet haben, dass es anderen nicht genauso gut geht, wie ihnen.
Kommentar ansehen
29.04.2014 15:52 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau krieg ist immer die lösung...........
gott sei dank haben die ukr.keine atomwaffen mehr,soweit man weiss..........
hurra es ist bald krieg............
ich fahr in urlaub...............
aber wohin?
Kommentar ansehen
29.04.2014 16:04 Uhr von Kostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>> gott sei dank haben die ukr.keine atomwaffen mehr,soweit man weiss..........

Und selbst wenn, mir macht das in meinem Alter nichts mehr aus. Betroffen wären andere davon. So denkt doch jeder hier, Politiker und Manager sind Vorbild. Im Fußball werden für 40 Million mal ein paar Spieler herumgeschoben, von denen man gar nicht mal so richtig weiß, ob man die gebrauchen kann. Die kleinen Leute können keine 40 Cent mehr abdrücken.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?