25.04.14 10:51 Uhr
 152
 

Köln: LKW-Fahrer rast auf der A1 in Stauende und wird schwer verletzt

Auf der A1 am Autobahnkreuz Leverkusen-West ereignete sich am heutigen Freitagmorgen gegen 8:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein tschechischer LKW-Fahrer bemerkte das Ende eines Staus zu spät und raste in einen anderen Sattelzug.

Dabei wurde der 37-jährige Unfallverursacher lebensgefährlich verletzt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Fahrer, LKW, Stauende
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2014 11:15 Uhr von L30N
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schon den Fahrtenschreiber ausgewertet?

Das ist mir ein Graus !!
Kommentar ansehen
25.04.2014 11:41 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na immerhin hats mal den getroffen der das verursacht hat und nicht noch einen Haufen Unschuldiger ins Grab gerissen.

Auf deutschen Autobahnen fahren die LKW doch was der Motor hergibt. Der Begrenzer der gesetzlich ab 86 _hart_ abregeln muss ist wohl defekt denn ich erlebe immer wieder viele auch deutsche LKW die mit deutlich jenseits der 90 unterwegs sind.

Das allerdings wäre noch nicht das schlimmste.
Der _mindest_ Abstand wird massiv unterschritten, wenn die noch näher auffahren kann der Beifahrer ohne hüpfen umsteigen zum Vordermann. Dann wird zum Überholen einfach mal rausgezogen - scheissegal was sonst noch auf der Autobahn los ist und wie lange das Manöver dann dauert. Rückspiegel sind nämlich offenbar was für Weicheier und jeder weiss ja dass LKW-Fahrer Eier aus Titan haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?