25.04.14 10:28 Uhr
 893
 

Verrückt: Es soll ein Spiel namens "Cat Simulator" geben

Nachdem es bereits skurrile Spiele wie beispielsweise den "Goat Simulator" gibt, soll ein weiteres tierisches Game das Licht der Welt erblicken: Der "Cat Simulator"

Wie der Name besagt, wird hier das Leben einer Katze simuliert. Man jagt Mäuse, klettert auf Bäume und soll auch "kacken" (O-Ton des Entwicklers) können.

Der "Cat Simulator" ist bislang nur eine Idee. Zur Umsetzung fehlen dem Entwickler noch 20.000 kanadische Dollar. Diese sammelt er gerade auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ein.


WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Katze, Simulator
Quelle: www.spielesnacks.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2014 10:43 Uhr von nemesis128
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wird bestimmt langweilig - Katzen schlafen ja fast immer :-D
Kommentar ansehen
25.04.2014 11:45 Uhr von phiLue
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem Ziegen-Simulator und dem Bären-Simulator ist sowas doch nun echt keine Überraschung mehr und vor allem keine News mehr wert, oder?
Kommentar ansehen
25.04.2014 12:40 Uhr von Berundo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solangsam ist aber auch mal gut gewesen.
Kommentar ansehen
25.04.2014 17:25 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wäre ja mal für einen Simulator-Simulations-Simulator in dem man simuliert, wie in der Simulation eine Simulation simuliert wird. Wer dann am Ende Wirklichkeit und Realität noch auseinanderhalten kann, der hat gewonnen und bekommt als Preis die Simulation eines Glücksgefühls.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?