24.04.14 19:02 Uhr
 511
 

Italien: Pilger wird von umstürzendem Kreuz erschlagen und stirbt

In der Stadt Cevo in Norditalien, ist ein Mann gestorben weil ein Kreuz, welches zum Gedenken an Papst Johannes Paul II errichtet wurde, umfiel und auf ihn landete.

Das 30 Meter hohe Kreuz stand in Cevo. Es sollte an den Besuch von Papst Johannes II in 1998 in Brescia erinnern. Der verstorbene Pontifex soll am kommenden Sonntag Heilig gesprochen werden.

Es wird erwartet, dass sich am 27. April 800.000 Pilger auf dem Petersplatz im Vatikan einfinden werden, um die Heiligsprechung von Papst Johannes Paul II. und Papst Johannes XXIII. beizuwohnen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Kreuz, Pilger
Quelle: www.businessweek.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 19:06 Uhr von blade31
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Schön "Gott" hat einen feinen Sinn für Ironie...
Kommentar ansehen
24.04.2014 19:32 Uhr von OO88
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ich dachte das auf dem bild ist auf der ganzen welt verboten seit 1945 .
Kommentar ansehen
24.04.2014 19:42 Uhr von Knutscher
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ OO88

verboten ist es nur für intelligenzresistente Arier und Reichsdeutsche ;-P
Kommentar ansehen
24.04.2014 19:43 Uhr von Johnny Cache
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Von einem Kreuz in den Boden gestampft zu werden könnte man als Zeichen werten...
Ach was, der kommt sicher auch in den Himmel. ;)
Kommentar ansehen
24.04.2014 20:03 Uhr von Neroll
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache:
naja, bei dem Gewicht von dem Kreuz kam der zuerst mal in den Boden - und zwar ungespitzt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?