24.04.14 18:15 Uhr
 106
 

Bernie Ecclestone will Unschuld beweisen

Bernie Ecclestone will seinen Posten als Formel1-Chef mit Unschuldsbeweisen retten.

Der 83-jährige Ecclestone legte am Anfang des Münchner Bestechungsprozesses einen Verteidigungskurs ein und beteuerte die Version mit der Erpressung.

Gerhard Gribkowsky, der frühere BayernLB-Vorstand, warf Ecclestone vor, ihn mit einer Summe von 44 Millionen Dollar bestochen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinMa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Formel 1, Bernie Ecclestone, Unschuld
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?