24.04.14 17:45 Uhr
 1.121
 

Extrem verstörendes Spiel zeigt, was beim Ertrinken eines Menschen passiert

Im Internet kursiert derzeit ein Spiel, das als interaktiver Film daherkommt und eindrucksvoll zeigt, wie ein Mensch ertrinkt. Zunächst stürzt der Spieler bei einem Unfall über Bord und landet im kalten Meer.

Der Spieler kann dann zwar gegen das Ertrinken ankämpfen, indem er am Mausrad dreht, wird aber schlussendlich trotzdem sterben.

Denn die Körpertemperatur sinkt immer mehr ab, bis der Spieler schließlich keine Kraft mehr hat und im Meer versinkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Ertrinken, Extrem
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann attackiert Judith Rakers wegen Facebook-Posting über Sterbefall
Schauspieler Tim Roth wurde als Kind von seinem Großvater vergewaltigt
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 17:45 Uhr von Session9
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Richtig gut und sehr krass gemacht. Mich kriegt jetzt so schnell niemand mehr auf ein Boot. Wie viele Sekunden überlebt ihr das?
Kommentar ansehen
24.04.2014 17:49 Uhr von blade31
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
aha also das was beim ertrinken passsiert, ist das man erfriert....

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 18:12 Uhr von Rechargeable
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Will mal sehen wie du in der Südsee an Unterkühlung stirbst.

Sinnlose Sache wieder.

Edit:

Das ist ein Video das daran erinnert, das man seine Rettungsweste anziehen soll, steht auch am ende des Films.

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 18:26 Uhr von alex070
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rechargeable

"Will mal sehen wie du in der Südsee an Unterkühlung stirbst."

Wo steht den das die Handlung des Spiels in der Südsee ist? Das Spiel zeigt auch keine typischen Südsee-Elemente, sondern spricht einfach vom "offenen Meer".

Grundsätzlich ist das Problem tatsächlich Entkräftung und Unterkühlung. Durch die über 25fache bessere Wärmeableitung von Wasser kühlt der Körper sehr schnell aus, dies führt zu einem höheren Energiebedarf in den Muskeln um noch Kraft zu liefern.Dieses kann aber nur eine gewisse Zeit funktionieren, danach kühlen die Muskeln aus, verkrampfen und man geht unter.
Kommentar ansehen
24.04.2014 19:13 Uhr von Shortster
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Insofern das Wasser in der Südsee nicht lauschige 37°C liefert, wirst du auch dort längerfristig auskühlen...

[ nachträglich editiert von Shortster ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 20:34 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der grösste Faktor dürfte wohl die Temperatur des Wassers sein, wenn die tief genug ist (z.b. <6°) reicht bei den meisten schon der Schockmoment damit die Muskeln krampfen. Dazu dann Wasser schlucken und das wars.

Ansonsten erreichen die meisten Opfer das Stadium der Unterkühlung gar nicht erst, die gehen vorher schon unter.
Kommentar ansehen
24.04.2014 20:56 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?