24.04.14 14:56 Uhr
 393
 

Bielefeld: Nach Fleischspießattacke auf Ehefrau erhält Mann hohe Haftstrafe

32 Jahre lang lebte ein Ehepaar zusammen. Als der Mann seine Frau mehrmals schlug, trennte sie sich von ihm. Der Mann zog nach Espelkamp. Die Ex-Frau blieb in Stemwede. Eines Tages bekam der Mann ein Telefongespräch seiner Ehefrau mit und zog daraus die falschen Schlüsse.

Der 57-Jährige dachte, dass sich seine Frau mit einem anderen Mann treffen würde. Deshalb versteckte er sich am darauffolgenden Tag in der Garage und wartete dort auf seine Frau. Als sie kam, bedrohte er sie mit einem Fleischspieß und sagte, dass er sie töten würde.

Die Frau glaubte ihrem Ex-Mann aber nicht und sagte "Mach doch". Daraufhin stach der Täter zweimal in den Hals des Opfers. Wie durch ein Wunder wurde die Frau nicht lebensbedrohlich verletzt. Siebeneinhalb Jahre wegen versuchten Mordes muss der Mann nun in Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Ehefrau, Bielefeld, Haftstrafe, Versuchter Mord
Quelle: www.nw-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 15:21 Uhr von langweiler48
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2014 18:30 Uhr von Darkness2013
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Fleischspies ist bestimmt ein Dönerspieß gemeint denn ich kann mir nicht vorstellen jemanden mit nen Schaschlik spieß zu bedrohen.

[ nachträglich editiert von Darkness2013 ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 18:50 Uhr von sniper-psg1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
moin darkness

den gleichen gedanke hat ich auch
Kommentar ansehen
24.04.2014 20:22 Uhr von Biblio
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"
moin darkness

den gleichen gedanke hat ich auch "

dieser Umstand hat nichts zu bedeuten ;)
Kommentar ansehen
13.06.2014 10:40 Uhr von FadingMoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Entweder warst du mit 13 schon verheiratet oder du hast lange gebraucht um erwachsen zu werden. Pulsadern aufschneiden machen nur kleine Mädchen, die Aufmerksamkeit wollen, da diese Methode selten zum Tod führt. Denk immer daran: Nicht über die Straße, sondern die Straße entlang.

Vielleicht war es der Frau auch egal, ob sie stirbt. Oder vielleicht hat sie nicht damit gerechnet, dass sie etwas tun kann, damit er den Quatsch sein lässt. Wer will schon sterben, während er um sein Leben bettelt, auch wenn das nicht unbedingt der falsche Ansatz ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?