24.04.14 14:37 Uhr
 699
 

Urteil: Münster Bank muss Lottomillionär halbe Million wegen falscher Beratung zahlen

Das Landgericht Münster hat die Privatbank Merck Finck & Co. zu einer halben Million Euro Schadensersatz verurteilt (Az.: 114 O 110/12).

Die Bank hatte einen Lottomillionär falsch beraten, der seine sechs Millionen in riskante Fonds steckte und so fast sein ganzes Geld verlor.

Die Richter befanden, dass die Banker den Mann nicht anlegergerecht beraten hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Urteil, Bank, Lotto, Gewinner, Schadensersatz, Beratung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 15:23 Uhr von Gizmo1982
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben ihn schon richtig beraten,nur halt nicht zu seinen Gunsten. ;)
Kommentar ansehen
24.04.2014 15:47 Uhr von langweiler48
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Siajamboi …..

Kannst du mir einen vernünftigen Grund geben, warum du immer nur Aktenzeichen eines Urteils als Kommentar abgibst? Wenn du weiter keine Meinung zu dieser News hast, dann bleib lieber in dein Spielzimmer und lass die Züge fahren oder deinen Teddybären brummen.

Interessant wäre nun wie viel er verloren hat um beurteilen zu können ob die Höhe der Entschädigung in einem gesunden Verhältnis zum Verlust steht.

Ok der Anleger hat natürlich auch einen Fehler begangen sich an eine Privatbank zu wenden und dann auch noch nur einen Berater in Anspruch genommen.

Außerdem sollte man wissen, dass Banken Versicherungen oder alle anderen Anlageberater nicht nur zum Wohle des Kunden handeln, sondern von dem Kuchen auch ein gutes Stück abbekommen wollen.
Kommentar ansehen
24.04.2014 16:04 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Das liegt einfach daran, dass Sijamboi tagein und tagaus, Werktags, wie Wochenende, nix anderes zu tun hat, als hier auf dieser Plattform abzuhängen - sie hat schlichtweg nix besseres zu tun.
Kommentar ansehen
24.04.2014 16:47 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Urteil: Münster Bank muss Lottomillionär halbe Million wegen falscher Beratung zahlen"

Nein, dass er Lottomillionär ist, hat mit der falschen Beratung nicht wirklich was zu tun.
Kommentar ansehen
24.04.2014 17:09 Uhr von langweiler48
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Sijamboi ….

Du bist überzeugt, dass irgendjemand sich die AZ notiert oder speichert, samt dem Fall zu dem das Aktenzeichen gehört, um eventuell wenn er mal in die prekäre Lage kommen würde dieses Urteil dem Gericht bekanntzugeben?

Wenn jemand in die Lage kommt um eine Klage einzureichen, braucht er/sie einen Anwalt und ich denke, das ist deren Aufgabe solche Grundsatzurteile, oder auch Allerweltsurteile parat zu haben, um es dem Gericht zu präsentieren, selbst auch der Richter kennt, oder hat ein Nachschlagewerk, wo er sich die verschiedensten Urteile zu den einzelnen Fällen anschauen kann.

Außerdem gibst du hier über SN noch nicht einmal ein Promille der ausgesprochenen Urteile bekannt, die sowieso keiner wissen will.

Meiner Meinung nach möchtest du hier nur mit minimalsten Aufwand optimal Punktzahl erreichen.
Kommentar ansehen
24.04.2014 17:43 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich lief das Ganze so ab:
http://www.youtube.com/... *g*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?