24.04.14 14:24 Uhr
 396
 

Madonna sorgt für Empörung, weil sie Kohl als "schwules Gemüse" bezeichnet

Popstar Madonna hat für Empörung gesorgt, weil sie das Wort "schwul" in einem deplatzierten Kontext benutzte.

Die 55-Jährige bezeichnete Kohl als "schwules Gemüse" und Fans nehmen ihr das nun übel.

Vor Kurzem hatte Madonna Russlands Präsident Putin wegen seiner Homophobie kritisiert. Aber mit ihrer jetzigen Aussage wurde klar, dass sie die Rechte der Homosexuellen wohl doch nicht ganz genau nimmt.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kritik, Madonna, Homosexualität, Empörung, Putin, Gemüse, Homophobie, Kohl
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich
Fußballstar Jamie Vardy stimmte für Ekelprüfung für seine Frau in Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 17:04 Uhr von Schlauschnacker
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich braucht man demnächst einen Anwalt, wenn man nur mal eben was sagen möchte.
Kommentar ansehen
24.04.2014 17:32 Uhr von sooma
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Wahrscheinlich braucht man demnächst einen Anwalt, wenn man nur mal eben was sagen möchte."

Wenn man nicht "mal eben" etwas Diskriminierendes, Abwertendes sagt, sicher nicht.

"Spasti" ist auch so ein Wort, dass ohne Nachdenken beleidigend benutzt wird. Übel!
Kommentar ansehen
24.04.2014 17:41 Uhr von bpd_oliver
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist aber nicht nett, einen unserer ehemaligen Bundeskanzler so zu beleidigen ;)
Kommentar ansehen
25.04.2014 01:05 Uhr von Atheistos
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Gott, jetzt werden schon Kohlköpfe verunglimpft, wo soll das noch enden....
Kommentar ansehen
25.04.2014 09:25 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die wird langsam dement, ab ins Altersheim mit der!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?