24.04.14 12:28 Uhr
 667
 

Elsass: 200 Neonazis feiern Adolf Hitlers Geburtstag mit Rechtsrock

In Frankreich herrscht Empörung darüber, dass 200 Neonazis in der elsässischen Ortschaft Oltingue den Geburtstag von Afdolf Hitler mit einem Konzert feiern konnten.

Die Polizei habe dem Treiben tatenlos zugesehen, obwohl deutsche Kollegen vor der Feier gewarnt hatten, die als private Verantstaltung angemeldet wurde.

"Wir beschließen immer stärkere gesetzliche Maßnahmen gegen jede Form von diskriminierenden Äußerungen, und gleichzeitig können 200 Nazis in einem öffentlichen Saal in einer französischen Gemeinde Hitler feiern, ohne bestraft zu werden", so der Politiker Roger Karoutchi.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Geburtstag, Adolf Hitler, Feier, Neonazis, Elsass
Quelle: www.tt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 22:16 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na wer von euch war dort zur party?
Kommentar ansehen
28.04.2014 14:34 Uhr von HeltEnig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sah es auf der "Party" so aus?
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
29.04.2014 14:40 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"na wer von euch war dort zur party?"

Bei gerade mal 5 Kommentaren, offensichtlich doch so einige! ;-)
Kommentar ansehen
03.05.2014 21:32 Uhr von Schok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt das eigentlich, dass alle Möchtegern Nazis gay sind? Hab ich mir mal sagen lassen von einem Deutschen. Muss eine heftige Orgie wohl gewesen sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?