24.04.14 11:15 Uhr
 1.205
 

Geisterfahrrad in Potsdam für verstorbene Radlerin aufgestellt

Seit Wochen steht es an der selben Stelle - dort, wo im April 2013 eine junge Frau mit ihrem Fahrrad tödlich verunglückt ist.

In der Bundeshauptstadt Berlin gibt es einige, aber in Potsdam waren sie bisher unbekannt. Weiß lackierte Räder, die an tödliche Fahrradunfälle erinnern.

Zumeist werden die Räder vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club aufgestellt, doch nicht in diesem Fall. Die Stadt vermutet, dass es die Familie oder Freunde waren. Wer es auch gewesen sei, das Rad darf jedenfalls stehenbleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Fahrrad, Potsdam, Herkunft, Weiß
Quelle: www.maz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 13:19 Uhr von Hallominator
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenn emotionale Gründe dieser Handlung zugrunde liegen, wenn jeder an einem solchen Unfallort ein Rad deponiert, dann ist irgendwann die komplette Umwelt voller (alter) Räder.
Ich will nicht ständig überall Todesorte sehen, zumal weiße Räder in der Gegend ziemlich doof aussehen... Tut mir Leid, aber ich bin dagegen.
Kommentar ansehen
24.04.2014 13:53 Uhr von quade34
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Demnächst weiße Schuhe für tote Fußgänger und weiße Autos und und und . Einen weißen Futternapf für meine tote Katze.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?