24.04.14 11:03 Uhr
 796
 

Papst Franziskus telefoniert mit Frau über Heilige Kommunion

Papst Franziskus hat eine argentinische Frau angerufen, die von ihrem örtlichen Priester nicht die Heilige Kommunion empfangen durfte, weil sie mit einem geschiedenen Mann verheiratet ist. Der Priester hatte ihr gesagt, sie würde in Sünde leben und ihr deshalb die Kommunion verweigern.

Der Papst sprach der Frau am Telefon besänftigend zu und erklärte ihr, dass es völlig in Ordnung wäre, wenn sie zur Kommunion ginge. Er gab der Frau außerdem die Absolution. Manche Priester wären halt katholischer als der Papst, so der Pontifex angeblich im Telefongespräch.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Papst normale Bürger angerufen hat. Normalerweise stellt er sich dann am Telefon als "Vater Bergoglio" vor. Dieser informelle Lebenswandel hat ihn den Beinamen "Papst des Volkes" eingebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Papst, Papst Franziskus, Telefonat, Heilige, Kommunion
Quelle: religion.blogs.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 11:04 Uhr von blade31
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hat er auf dem Bild grad eine Bong geraucht?
Kommentar ansehen