24.04.14 10:47 Uhr
 891
 

Großbritannien: Frau kreierte den "Fingertourismus"

Eine Frau aus Cambridge (England) hat mit einem ungewöhnlichen Urlaubsbild einen neuen Trend im Internet ausgelöst.

Bei einem Besuch in Paris malte sie ein "Gesicht" auf ihre Finger und fotografierte diese vor berühmter Kulisse.

Nach positiver Resonanz entschied sich die 21-jährige, freiberufliche Fotografin weitere Sehenswürdigkeiten zu "besuchen". Um die Kosten in Grenzen zu halten, nahm sie danach allerdings lediglich Broschüren der Orte zu Hilfe.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Foto, England, Trend, Finger, Sehenswürdigkeit, Toursimus
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Mann legt Polizei mit Auto aus Schnee herein
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 10:49 Uhr von blade31
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird von Tag zu Tag bescheuerter...
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:53 Uhr von Hirnfurz
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss zugeben, ich dachte beim Lesen des Titels, Frau und Fingertourismus an was ganz andres...
Kommentar ansehen
24.04.2014 12:24 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hirnfurz

ich hatte auch Sextourismus erwartet.
Kommentar ansehen
24.04.2014 13:13 Uhr von calfman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also das kann Steve Oedekerk irgendwie besser...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

good health so cheek the sit and get your product
China: Vater wirft eigenes Baby in den Müll
Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?