24.04.14 10:36 Uhr
 9.178
 

Anti-AdBlocker-Kampagne: ProSiebenSat.1 schickt TV-Figur Stromberg ins Rennen

Mit einer ungewöhnlichen Aktion will die Mediengruppe ProSiebenSat.1 Internetnutzer dazu bringen, ihre AdBlocker in den Browsern abzuschalten und somit keine Werbung mehr zu blocken.

ProSiebenSat.1 schickt die TV-Figur Bernd Stromberg (Christoph Maria Herbst) ins Rennen, um die Internetgemeinde im Rahmen ihrer sogenannten "AdUcate"-Kampagne von diesen Schritt zu überzeugen.

Bevor Stromberg zum Abschalten der AdBlocker aufruft, sagte er: "Glauben Sie, die ganzen Graupen hinter der Kamera machen das umsonst? Hier: Ton, Maske, Licht und Groupies, die wollen alle bezahlt werden." Diese Aktion ist aber nur Teil Eins. Im Mai soll eine weitere Kampagne starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, ProSieben, Sat.1, Kampagne, Figur, Stromberg, Christoph Maria Herbst, AdBlocker
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

58 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 10:42 Uhr von ted1405
 
+118 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag´s gern nochmal ...

wenn das Gesocks auf Werbung verzichten würde, welche extrem großflächig, ultranervig und so anhänglich wie ein Kaugummi unter der Schuhsohle ist, dann könnte man gerne darüber reden.

Leider zeigt die Erfahrung, dass das Gegenteil der Fall ist. Und wie so oft gilt die Regel: wenn man die Ursache (aufdringliche Werbung) beseitigen würde, würde sich auch die Wirkung (AdBlocker-Installationen) relativieren.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:45 Uhr von atrocity
 
+81 | -3
 
ANZEIGEN
Haha, als ob. Solange die meisten Seiten aus mehr Werbung wie Inhalt bestehen: sicher nicht.
Nerviger Mist den keiner braucht.
Wenn ich irgend etwas kaufen will kann ich mich, dank Internet, selber schlau machen und brauche keine Werbung dazu.

Wenn die Seiten deshalb verrecken: selber schuld. Wäre der Inhalt gut genug könnte man ihn auch anders finanzieren.

Ps: hat von euch schon mal jemand Shortnews ohne Ad-Blocker geöffnet? Der pure Horror xD

[ nachträglich editiert von atrocity ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:46 Uhr von Lucianus
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schalte den auf jenen Seiten aus, wo die Menge an Werbung und nervigen sonst was in einem erträglichen mass ist.

Wer auf seiner Seite selbststartende Videos/Musik, Werbung mit Ton usw. einbettet und die ganze Seite epileptische Anfälle auslösen kann braucht sich doch nicht wundern.

AdBlock (Ob der selbst gut ist oder nicht ist eine andere Diskussion) hat eine Lage im Netz erkannt. Der wäre niemals so verbreitet, wenn es nicht bitter nötig wäre.

Und ... wenn das alles ist was die Kampagne zu bieten hat .. gut nacht.
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:47 Uhr von knuggels
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Da haben sie den falschen ins Rennen geschickt. Wer würde sich schon von Stromberg was sagen lassen? Höchstens Ernie.
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:49 Uhr von funbeast
 
+50 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube was unverschämteres habe ich noch nicht gehört - glauben die jetzt allen Ernstes, dass sich die User dazu breitschlagen lassen, nur weil jetzt ein Stromberg einen auf lustig macht?

Sollen die die Werbung ein bischen dezenter gestalten, dann würden eventuell auch mehr Leute auf AdBlocker verzichten aber ich lasse mich doch nicht freiwillig mit etlichen Popups zumüllen.
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:53 Uhr von Kamimaze
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, geht´s noch...???

Ich hab das Gefühl, dass die Programme von Pro7/Sat1/RTL ausschließlich aus Werbung bestehen!

Ich stimme ted1405 völlig zu: wenn man auf die nervige und großflächig werbung verzichten würde, könnte man auch auf die AdBlocker verzichten!!
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:54 Uhr von Amakusa
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Den Teufel werd´ ich tun! Am miesesten ist man auf ´nem Smartphone/Tablet dran, wenn irgendeine Werbung direkt den App Store öffnet. Von mir aus kann die gesamte Werbeindustrie verrotten. Wir finden schon andere Wege, Websites zu finanzieren.

[ nachträglich editiert von Amakusa ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:18 Uhr von Darkman149
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann meinen Vorrednern wie ted1405 und Halma nur zustimmen. Wenn die Webseitenbetreiber endlich lernen auf wild blinkende Werbebanner, Layer, Popups und ähnlichen Unsinn zu verzichten, dann werde ich auch drüber nachdenken meinen AdBlocker und NoScript (damit sind dann auch die meisten Tracker tot geschaltet) zu deaktivieren. Klar freue ich mich über gut gemachte kostenlose Seiten, klar verstehe ich, dass diese Seiten sich finanzieren müssen und Werbung hier das einfachste Mittel ist.

Die Betreiber sollten das was sie da tun mal auf die reale Welt übertragen. Mal angenommen jemand geht durch die Innenstadt. Aus jedem zweiten Geschäft hüpfen 5 Leute mit Werbetafeln in der Hand mitten in den Weg. Würde denen sowas gefallen? Wohl kaum. Warum verlangen sie dann aber, dass man genau sowas im Netz als "Spaziergänger" duldet?

Das nächste Ärgernis kommt, wenn man mit mobilen Geräten versucht einige Seiten aufzurufen. Lassen sich Layer am Rechner noch wegklicken, machen sie zum Teil die Seiten auf dem Smartphone unbenutzbar! Vielleicht sollten die Betreiber ihre Seiten inkl. Werbung auch mal testen und nicht verlangen man soll doch gefälligst die App installieren oder die noch viel schlechtere mobile Seite nutzen.

Fazit: kurz und knapp selbst Schuld, liebe Seitenbetreiber!
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:28 Uhr von SN_Spitfire
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich eher die große Frage, ob Werbung im Sinne heutiger Webseiten überhaupt ihr Ziel erreicht.

Mal ganz profanes Beispiel hier auf Shortnews.
Stellt euren AdBlocker ab und schaut euch die Seite mal an.
Von der Ladezeit mal ganz zu schweigen... WAS ZUR HÖLLE will Shortnews denn dadurch erreichen?

Das hat in keinster Weise mit Werbung im eigentlichen Sinne zu tun, sondern eher um Gängelung der Webseitenbesucher.

Ich hab in meinem ganzen Internetleben noch NIE auf einen einzigen Banner geklickt. Mir waren diese Banner schon von Anfang an zuwider. Erst recht, wenn sie sich über dem Inhalt breitflächig platzieren und man zuerst mehrere Banner wegklicken muss, damit man auf den eigentlichen Content Zugriff bekommt.
Ist sowas allen Ernstes vom Webseitenbetreiber gewollt? WIRKLICH???

Stromberg wird daran in keinster Weise etwas ändern.
Nicht die Besucher müssen sich ändern, sondern die Webseiten- und Contentbetreiber.

Daher: AdBlocker bleibt selbstverständlich aktiv!
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:32 Uhr von Darkman149
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire: das kommt auf die Verträge an. Es kann durchaus sein, dass es schon Geld gibt allein für das Anzeigen der Werbung. Es muss nicht immer ein aktiver Klick eines Besuchers sein. Und in so einem Fall würde z.B. Shortnews mit jedem Popup und jedem Werbebanner schon verdienen, selbst wenn die Werbung nicht angeklickt wird.
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:38 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:40 Uhr von tutnix
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ Klassenfeind

musst du "adblock edge" nehmen, ist das gleiche, nur ohne dieses "akzeptable werbung" gedöns.
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:47 Uhr von FrankL84
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde mir da jetzt eher von den AdBlocker Entwicklern wünsche das sie den Blocker jetzt erst Recht noch zusätzlich verstärken. Zum Glück wird ja schon ziemlich viel davon geblockt aber leider auch noch immer nicht alles.
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:56 Uhr von sfmueller27
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn Pro7 und Sat1 ihre Webangebote nun einstampfen müssen, weil zuwenig Werbung läuft, dann ist mir das mal sowas von egal. Ihre Fernsehsender können sie ja nach wie vor mit Fernsehwerbung finanzieren. Die Kampagne geht außerdem sicher nach hinten los weil nun auch plötzlich User, die Adblocker gar nicht kannten, sich so einen installieren werden.
Kommentar ansehen
24.04.2014 12:29 Uhr von call_me_a_yardie
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
vlt. sollten die ganzen "Graupen" einfach mal anständiges TV senden statt das Tagesprogramm mit Wiederholungen vollzustopfen die alle 10 min durch Werbeblöcke unterbrochen werden...
Kommentar ansehen
24.04.2014 12:37 Uhr von Rollenspieler
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
schade das es kein Adblocker für den Fernseher gibt^^
Kommentar ansehen
24.04.2014 12:42 Uhr von eviltuxX
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
finde aber gerade die zwangswerbung auf mobilgeräten besonders extrem nervig. zb youtube. ich verbrat mein volumen für die werbung und andere verdienen geld. da hört sich der spass echt auf. generell ist werbung auf mobilgeräten wirklich ein grauen(ladezeiten, Volumen etc), und nicht jeder weis sich zu helfen und fängt an zu rooten oder dergeleichen.
Kommentar ansehen
24.04.2014 12:47 Uhr von Mingo82
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Klar.
Wenn sie zukünftig keine TV Werbung mehr schalten kann ich auch in Betracht ziehen meinen AdBlocker weniger sensibel zu schalten.
Kommentar ansehen
24.04.2014 12:47 Uhr von Fomas
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN