24.04.14 09:49 Uhr
 509
 

Viersen: Unbekannter spannt Angelschnur über einen Waldweg - ein Fahrradfahrer stürzt

Ein 45-jähriger Vater unternahm am Nachmittag des Mittwoch mit seinem elf Jahre alten Sohn eine Fahrradtour durch die Süchtelner Höhen.

Plötzlich stürzte der Vater mit seinen Rad ohne erkennbaren Grund. Bei genauerem Hinsehen konnte man erkennen, das über dem Waldweg eine dünne Angelschnur gespannt war, welche den Mann zu Fall brachte. Der Familienvater erlitt leichte Blessuren. Sein Sohn blieb unverletzt.

Im März wurden in der Nähe schon ähnliche Fallen platziert. Zum Glück gab es keine Verletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sturz, Fahrradfahrer, Viersen, Waldweg, Spannen, Angelschnur
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 09:53 Uhr von blade31
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mann wer macht sowas? Derjenige sollte die ganze Angelschnur fressen....
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:12 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Am Wochenende noch im Radio ein Interview mit einem Förster gehört. Der sprach da schon von einer Art Kleinkrieg zwischen Spaziergängern, Radfahrern (Mountainbikern) und Reitern.
Keiner nimmt auf den anderen Rücksicht und achtet nicht auf die vorgegebenen Wege, zumindest ein gut wahrnehmbarer Teil von jeder Gruppe.
Da war es auch nichts Neues, dass gegen Reiter oder Radfahrer solche Schnüre gespannt werden...ich halte sowas ja für hochgradig asozial. Da kann sich ein Radfahrer oder Reiter daneben benehmen, wie er will, mir fällt dennoch nicht ein, warum man schlimme Verletzungen oder gar den Tod dieser deswegen in Kauf nimmt.
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:25 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kleinkrieg hin oder her.
Aber mit einer solchen Aktion Verletzungen von eventuell unschuldigen in Kauf zu nehmen ist das letzte.
Nicht jeder Spaziergänger, Radfahrer oder Reiter benimmt sich wie die Axt im Walde.
Da der Waldweg aber sowohl von Spaziergängern als auch Radfahrern oder Fußgängern genutzt wird hätte es auch ´die eigene Fraktion´ treffen können.
Auch Fußgänger können da stürzen und sich verletzen.

Tja, etwas weiter denken als von der Wand bis zur Tapete ist bei einigen ja nicht drin.
Auch wenn das nur so als Scherz gedacht war... da war wohl selbst die Tapete noch zu weit weg um so weit denken zu können.
Kommentar ansehen
05.05.2014 00:53 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Dinger sind überhaupt nicht lustig,moderne Schnüre sind so belastbar,wenn da einer mit Zacken reinrauscht,kann das übelste Verletzungen geben,allein schon durch die Schnur,stürtzt da jemand und fällt auch noch blöd,so ein Hals ist schnell geknickt.
Was das ganze dann noch richtig perfide macht,einige Schnüre haben eine Färbung,die macht die praktisch unsichtbar,auf ´nem Fahrrad hat man da überhaupt keine Chance,die wahrzunehmen,bevor man schon drinhängt.Ganz hinterfotzige Nr.,das ist kein Kleinkrieg,das ist zumindest vorsätzliche Körperverletzung,eventuell sogar mehr,je nach Schnur und Anbringhöhe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?