24.04.14 09:10 Uhr
 2.097
 

Justin Bieber posiert in Japan vor einem Schrein, der Kriegsverbrecher ehrt

Superstar Justin Bieber ist gerade auf Tournee durch Japan und sorgte dort unwissentlich für einen Fauxpas. Grund dafür ist ein auf Instagram veröffentlichtes Bild von dem Sänger, mit dem er ohne sein Wissen auch noch viele Menschen kränkte.

Der 20-Jährige hatte sich vor einem Schrein für die japanische Armee fotografieren lassen. Diese soll in China für Gräueltaten während des Pazifischen Krieges verantwortlich gewesen sein.

"Ich hatte fälschlicherweise geglaubt, dass Schreine nur Orte des Gebets wären. Bei allen, die ich gekränkt habe, möchte ich mich entschuldigen. Ich liebe China und ich liebe Japan", so Bieber in einer Entschuldigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Japan, Foto, Justin Bieber, Kriegsverbrecher, Instagram, Schrein
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2014 09:21 Uhr von Mankind3
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Klickklaus

Dafür hat man sein Management...die sollten sich eigentlich vorher informieren was genau es mit solchen Orten aufsicht hat.
Kommentar ansehen
24.04.2014 09:40 Uhr von VT87
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Yasukuni-Kriegsschrein ehrt gefallene Soldaten, die in Kriegen seit 1868 gefallen sind. Darunter auch Soldaten, die Kriegsverbrechen begangen haben (was unter Soldaten aller Nationen sicher keine Seltenheit ist).
Warum darf man an diesem Schrein die Toten nicht ehren?
Ich glaube nicht, dass die Amerikaner das gleiche Schuldbewusstsein bei ihren eigenen Soldaten haben, wie sie es den besiegten Nationen auferlegen wollen.
Kommentar ansehen
24.04.2014 09:47 Uhr von FrankL84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von diesem Bieber halte ich sowieso schon lange nichts mehr, diese Geschichten mit den Kriegsverbrecherschrein macht da den Braten auch nicht mehr wirklich dicker.
Kommentar ansehen
24.04.2014 09:57 Uhr von uhrknall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ob sich die Amerikaner sich selbst auch mal fragen, wieviele Menschen in wievielen Ländern sie kränken, wenn sie ihre eigenen Kriegsverbrecher ehren?
Dass auch Japan ungerechte Kriege geführt hat, keine Frage. Aber erst mal vor der eigenen Haustüre kehren...
Kommentar ansehen
24.04.2014 10:53 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
uhrknall,
es protestieren in diesem Fall aber nicht die Amerikaner- hier GEHT es gerade um die "Haustür" der Betroffenen.
Die Chinesen und Südkoreaner protestieren, weil sie von eben jenen Kriegsverbrechen nunmal betroffen waren.
Kommentar ansehen
24.04.2014 11:37 Uhr von D3FC0N
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist immer wieder unglaublich aus welchen Gründen Menschen sich in diesem Jahrhundert angegriffen und beleidigt fühlen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Daniela Katzenberger findet: Papstbesuch ist wie Konzert von Justin Bieber
Barcelona: Justin Bieber schlägt aufdringlichem Fan mit Faust ins Gesicht
Justin Bieber schwänzt MTV-Awards wegen Kneipenkonzert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?