23.04.14 21:01 Uhr
 282
 

Kanada: Raptors-Manager muss Strafe wegen Beleidigung zahlen

Masai Ujiri sorgt beim NBA-Team der Toronto Raptors dafür, dass das Team erfolgreich ist. In der ersten Playoff-Runde trifft das Team auf die Brooklyn Netz.

Doch weil Ujiri vor dem ersten Spiel "Fuck Brooklyn" sagte, muss er nun eine saftige Strafe bezahlen. 25.000 US-Dollar werden für die Beleidigung fällig.

Ujiri hatte noch versucht, sich für seine unüberlegten Worte zu entschuldigen. Die Strafe bleibt jedoch bestehen.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Strafe, Manager, Kanada, NBA, Beleidigung, Masai Ujiri
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?