23.04.14 21:01 Uhr
 279
 

Kanada: Raptors-Manager muss Strafe wegen Beleidigung zahlen

Masai Ujiri sorgt beim NBA-Team der Toronto Raptors dafür, dass das Team erfolgreich ist. In der ersten Playoff-Runde trifft das Team auf die Brooklyn Netz.

Doch weil Ujiri vor dem ersten Spiel "Fuck Brooklyn" sagte, muss er nun eine saftige Strafe bezahlen. 25.000 US-Dollar werden für die Beleidigung fällig.

Ujiri hatte noch versucht, sich für seine unüberlegten Worte zu entschuldigen. Die Strafe bleibt jedoch bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Strafe, Manager, Kanada, NBA, Beleidigung, Masai Ujiri
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein
Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fünf Tipps für Caravaning in der Schweiz
Schockrocker Alice Cooper überwand durch seinen Glauben Alkoholsucht
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?