23.04.14 18:47 Uhr
 288
 

Matt Clay baut Wohnwagen im Bulli-Design

Der Brite Matt Clay hatte eine geniale Idee, er wollte einen Wohnwagen im Bulli-Design bauen. Dies tat er auch, er baute einen alten VW Bulli zu einem Wohnwagen um.

Der Wohnwagen sieht aus als wäre er aus der Hippie Zeit und der Wohnwagen ist von dem britischen Hersteller Dub Box Ltd. Um diesen VW Bulli umzubauen, kaufte er zwei T1 Heckteile und schweißte diese zusammen. Diese ergaben dann die Fiberglas-Hülle.

Letztenendes wiegte der Wohnwagen 600 Kilogramm und ist 4,89 Meter lang. Jetzt kann man dieses Modell sogar für etwa 16.650 Euro kaufen und es sich darin gemütlich machen. Oder man kauft den etwas kleineren, der 2,70 Meter lang ist für 11.700 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Design, Wohnwagen, Bulli, T1
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2014 19:29 Uhr von linushsv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sry muss wog hin.
Kommentar ansehen
23.04.2014 19:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bekommt man eine Fiberglas-Hülle, indem man zwei Blechteile zusammenbruzzelt???

Mann muss mal wieder die Quelle lesen, um alles zu verstehen...

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
24.04.2014 09:38 Uhr von L30N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Ganz einfach, man benutzt das geschweißte Gerüst "zusammen gebrutzeltes Blech" als "Negativ"
Etwas Glasfaser mit Epoxidharz und schon kannst Du die fertige Mütze runter nehmen.
Interessant ist auch die bei weitem billigere "Sellbstbauvariante" da kannst du dir dann auch eine "Flügeltür" einbauen und als Sonnenschutz nutzen ... *diabolisch grins*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?